StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Chatbox


SEHR WICHTIGE ANKÜNDIGUNG
So 4 Nov 2012 - 0:18 von Felicitas Dain
Guten Abend liebe Leute!

Eine der bisher wichtigsten Ankündigungen wird heute gemacht. Unser Forum existiert seit ca. 2 Jahren auf forumieren.com. In der Zeit hat sich viel getan und manche User kamen, manche gingen und manche meldeten sich nie wieder. Um diese Tatsache aus der Welt zu räumen [und weil man in forumieren Foren recht wenig machen kann, was den Style betrifft] haben Lenna und ich auf dem Forumstreffen beschlossen, mit dem gesamten Board nach bplaced.net …

Kommentare: 1

Teilen | 
 

 (Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern

Nach unten 
AutorNachricht
Stella Diem
Gryffindor | 6.Klasse | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 417
Zweitcharas : Emma & Chris & Ciel

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Vergeben
Inventar:

BeitragThema: (Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern   Sa 4 Aug 2012 - 16:55

Wer?

Lenna Todd
Stella Diem

Wo?

Lichtung des Verbotenen Waldes

Wann?

5. Oktober, gegen 17:00

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][/img]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][img]
Nach oben Nach unten
Stella Diem
Gryffindor | 6.Klasse | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 417
Zweitcharas : Emma & Chris & Ciel

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Vergeben
Inventar:

BeitragThema: Re: (Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern   Sa 4 Aug 2012 - 17:15

Hatte sie auch niemand gesehen?
Die spanische Gryffindor sah sich ein wenig unsicher um.
Es wäre wirklich nicht gut, wenn man sie jetzt und hier erwischte.
Das was sie vorhatte, das war zweifach illegal.
Früher, vor dem Regime weil der Verbotene Wald, nun mal wie sein Name schon ganz leicht andeutete, einfach verboten war, aufgrund seiner gefährlichen Wesen und so weiter und so fort und auch das war hier immer noch so.
Nein, auch noch das was sie hier tat war illegal.
Sie würde sie mit Lenna treffen, einer befreundeten Ravenclaw.
Wieso nicht im Schloss?
Weil überall Dains und Lestranges Spione herumliefen. Sie glaubte zwar nicht daran, dass in Gryffindor viele waren, aber, nun ja...man konnte ja nie wissen.
Stella kam an der Lichtung an.
Sie war wirklich schön, zu schön für diesen Wald, wenn sie ehrlich war.
Es war nicht so einfach gewesen sich davon zu stehlen, scheinbar gab es überall wachsame Augen aber sie hatte es geschafft und das war es was zählte.
Es konnte nicht so weitergehen.
Mit diesem Regime.
Niemals. Nicht ohne Quidditch und vor allem nicht mit der Tatsache wie die Muggelstämmigen aber auch die Halbblüter behandelt wurden.
Und da war auch noch der Mord...oder das Blutbad an ihrer Familie. Es war immer noch nicht vom Ministerium aufgeklärt worden aber spätestens mit dem Gespräch mit der Schulsprecherin war Diem klar, dass das Regime oder seine Verknüpfungen daran schuld waren. Daran, dass die eine Hälfte ihrer Familie tot war und die andere Hälfte psychisch gestört oder zumindest labil.
Stella seufzte und sah in den Himmel der auf grund der für Oktober relativ späten Zeit schon langsam dunkler wurde. Aber eine bessere Zeit gab es nicht.
Die Spanierin machte sich Sorgen um Lenna. Wieso? Weil sie muggelstämmig war, zum einem und weil sie es auf sich nahm sich hier mit ihr zu treffen.
Sie war ihr deswegen sehr dankbar.
Seufzend ließ sie sich auf einem der Baumstämme nieder, die hier auf dem Boden lagen, wahrscheinlich vom letzten Sturm der nicht allzulange her war. Wahrscheinlich.
Die Smaragdaugen wandten ihren Blick kurz zu Boden. Sie vermisste Dave. Sehr sogar.
Aber sie hatte sich so für ihn gefreut, dass er jetzt bei den Vultures aufgenommen worden war. Es war alles wirklich nicht so einfach.
Sie würde nach der Schule versuchen ebenfalls ins Quidditchgeschäft zu kommen.
Lehrerin zu werden hatte sie längst aufgegeben.
Nicht in dieser Zeit, das war wirklich keine gute Idee.
Stella sah auf ihre Uhr.
Kurz vor fünf.
Lenna müsste bald kommen.
Hoffentlich war sie durchgekommen und nicht in unschöner Begleitung.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][/img]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][img]
Nach oben Nach unten
Lenna Todd
Ravenclaw | 7.Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 727

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Muggelstämmige
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: (Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern   Sa 4 Aug 2012 - 18:08

Lenna war es recht leicht gefallen, sich aus dem Schloss zu schleichen. Klar, überall rannten die vom Regime rum und Lenna war als Muggelstämmige gefährderter als sonst, aber dank ihres Zwillingsbruders Milo kannte sie einige Abkürzungen und Geheimgänge des Schlosses. Blieb nur stets zu hoffen, dass nicht da auch welche vom Regime rumrannten. Besonders der Slytherin-Schlange Dain wollte sie nicht vor die Füße kommen, sonst hätte Lenna deren dämlichen Grinsen wohl glatt einen Treffer mit ihrer Faust, ganz auf die Art und Weise der Muggel, verpasst. Ja, das wäre eine Strafe wert gewesen, aber irgendwo musste man ja seinen Frust lassen, oder? Und da war die ach so tolle Dain ja das perfekte Ziel für.
Dem verbotenen Wald näherte sich Lenna schnellen Schrittes. Ja, der Wald hieß so, weil das Betreten verboten war, doch Lenna setzte sich sowieso über Regeln hinweg. Man hätte annehmen sollen, dass sie es als Ravenclaw beiweitem besser wusste, doch der Grund, weshalb sie den Wald betrat, warum um ein Vielfaches wichtiger als irgendwelche Regeln. Es ging um Quidditch! Es ging um Rebellion! Es ging darum, das verdammte Regime loszuwerden! Und dafür traf sich die mittlerweile Achtzehnjährige mit der Gleichaltrigen Stella Diem, einer Gryffindor aus dem Jahrgang ihres Zwillingsbruders Milo.
Es war bereits am Dämmern und Lenna musste in ihrem eiligen Tempo aufpassen, dass sie nicht über Wurzeln stolperte, hinfiel und sich etwas tat. Das wäre so kurz vor Erreichen der Lichtung mehr als Pech und die Blondine würde sich so etwas nie verzeihen können. Immer wieder verfingen sich tiefhängende Äste in den langen Haaren der Ravenclaw und unwirsch wischte diese sie mit den Handrücken weg. Einige Äste trafen sie im Gesicht, striffen ihre Wangen. Einer traf sie so hart an der Wange, dass Lenna spüren konnte, wie diese förmlich aufriss und der dünne Ast einen etwas längeren Schnitt hinterließ, der nun zu bluten begann. Lenna ignorierte den aufkommenden Schmerz, wischte unwirsch das tropfende Blut weg und lief weiter.

Als sie die Lichtung erreichte, hockte Stella auf einem der Baumstämme und blickte zu Boden. Hatte die Gryffindor etwa schon lange gewartet? Ein bisschen Unbehagen stieg in Lenna auf. Sie hatte zwar kein schlechtes Gewissen, aber sie riss Stella irgendwie mit in die Gefahr hinein und man sollte nun einmal nicht alleine im Verbotenen Wald herumirren oder sich irgendwie aufhalten.
Während sie nun ihr Tempo zügelte, zwischen den Bäumen hindurch auf die Gleichaltrige zutrat, trat sie auf einen Ast, der knackend unter der dünnen Sohle der Chucks der Achtzehnjährigen zerbrach. Lenna ignorierte ihn, die grünen Augen auf das Mädchen gerichtet.
"Ich hoffe, du hast nicht allzu lange warten müssen."
Die Ravenclaw war Stella dafür dankbar, dass sie das hier gemeinsam durchziehen konnten. Stella war Reinblüterin, Lenna Muggelstämmige. Allein dadurch, dass sich die Gryffindor mit Lenna abgab, konnte sie dem Regime ein Dorn im Auge sein. Bereits jetzt, knapp einem Monat nach Wiederbeginn des Schuljahres, hatte Lenna genug Schikane erlebt und genug gegen sie gerichteten Hass zu spüren bekommen, dass sie die Schnauze davon voll hatte. Und dann war auch noch Quidditch abgesetzt worden! Lennas einziges Ventil gegen ihren Frust und ihre Wut war weg und das Regime war an allem Schuld. Ein Grund mehr, warum Lenna das hier durchziehen wollte.
Dankbar blickte sie das Mädchen auf dem Baumstamm an.
"Hoffe, du hattest keine Schwierigkeiten.", sagte Lenna mit ruhiger Stimme und fuhr sich noch einmal mit dem Handrücken über die aufgerissene Wange, so dass sie das Blut wegwischte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Stella Diem
Gryffindor | 6.Klasse | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 417
Zweitcharas : Emma & Chris & Ciel

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Vergeben
Inventar:

BeitragThema: Re: (Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern   Sa 4 Aug 2012 - 19:36

Stella war ein Mensch der sich um andere kümmerte.
Das war schon immer so gewesen. Ja, vielleicht sah sie von außen ein wenig wie jemand aus, der arrogant war und vielleicht, ja ganz vielleicht legte sie auch ein allzu stolzes Verhalten an den Tag aber...das hatte nichts mit der Tatsache, dass sie eine Reinblüterin war zu tun.
Gar nichts.
Eher mit ihrem Haus, denn das war es was sie stolz machte.
Und Quidditch, natürlich. Quidditch hatte sie verdammt stolz gemacht, einfach, weil sie darin gut war und sich für ihr Haus einsetzen konnte.
Zudem war die Siebzehnjährige Vertrauensschülerin.
Und das konnte man wirklich.
Man konnte ihr vertrauen. Mehr noch, man konnte sich ihr anvertrauen.
Auch wenn sie viel redete, was Geheimnisse anging, da konnte sie schweigen wie ein Grab.
Und das tat sie dann auch.
Und sie hörte zu.
Und ihr war es egal ob man Reinblüter, Halbblüter oder Muggelstämmiger war.
Deswegen war sie dem Regime ein Dorn im Auge.
Weil für sie der Charakter eines Menschen zählte.
Dieser war, wenn man mal den ein oder anderen heraus nahm, Dave zum Beispiel, bei den Reinblütern nun wahrlich nicht der Beste.
Sie blickte auf
Und da war Lenna ja auch schon, sie richtete sich auf und lächelte der anderen zu.
"Hi Lenna."
Ich hoffe, du hast nicht allzu lange warten müssen.
"Nein.", sie schüttelte lächelnd den Kopf und blickte die andere freundlich an.
Lenna war ziemlich nett. Ihr Charakter war lustig und offen, aber sie konnte auch ein wenig aufbrausend sein wenn sie wütend war. Auch wenn sie keine typische Ravenclaw war, Stella hätte sie auch lieber in Gryffindor gesehen aber mit den Ravenclaws kam sie im Allgemeinen gut klar, war ihr Charakter ja hunderttausendmal besser als der von Dain.
Hoffe, du hattest keine Schwierigkeiten.
"Nein, nein, nicht viele.", sie stand auf und ging ein paar Schritte auf die andere zu.
"Hast du dir wehgetan?", fragte sie als sie die Schramme im dem Gesicht der Älteren sah. "Die Bäume, oder?" Es sah ja jetzt nicht so schlimm aus, aber wie gesagt, Stella machte sich ziemlich schnell sorgen.
Sie nahm ihren Zauberstab heraus und sagte leise: "Episkey." und sah ziemlich zufrieden zu wie sich der Schnitt auflöste.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][/img]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][img]
Nach oben Nach unten
Lenna Todd
Ravenclaw | 7.Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 727

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Muggelstämmige
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: (Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern   Di 7 Aug 2012 - 12:04

Stella sah auf, als Lenna zwischen den letzten Bäumen hindurch auf einen Ast trat. Sie richtete sich auf und lächelte der Ravenclaw zu. Lenna konnte dieses Lächeln bloß erwiedern, zumal sie ohnehin die meiste Zeit fröhlich vor sich hin lächelte. Nun begrüßte die Gryffindor sie und verneinte Lennas Frage, ob sie lange hatte warten müssen. Auch erklärte sie, dass sie nicht viele Schwierigkeiten beim Herkommen gehabt hatte.
"Nicht viele? Also hattest du welche.", sagte Lenna und in ihrer Stimme schwang ein ernster Unterton mit. Sie wollte nicht, dass ihre Freunde wegen ihr Probleme bekamen, auch wenn sie dennoch weiterhin auf die Barrikade ging. Und Lenna war so ehrlich, dass sie ihre Gedanken auch laut ihrer Mitschülerin gegenüber aussprach: "Ich will nicht, dass du in Schwierigkeiten wegen mir kommst, Stel-"
Ihre Worte wurden dadurch unterbrochen, dass Stella sie auf den Schnitt im Gesicht ansprach und anschließend den Zauberstab hervorholte. Vorsichtig hob Lenna wieder ihre Hand und betastete den Schnitt leicht, doch im selben Moment murmelte Stella die magische Formel und die Gryffindor konnte förmlich unter ihren Fingern spüren, wie sich der Schnitt aufzulösen begann.
"Danke.", murmelte Lenna, "Hätte auch selbst auf die Idee kommen können, den wegzuzaubern."
Nur dass das wahrlich schiefgegangen wäre, denn Lenna war in Sachen Heilzauber unter dem Durchschnitt und für sie stand von vornherein fest, obwohl sie noch keinen Berufswunsch hatte, dass sie niemals in ihrem Leben Heilerin werden würde oder gar wollte. Sie bewunderte die, die mit solchen Zaubern umgehen konnten und hatte wirklichen Respekt vor ausgebildeten Heilern, denn diese konnten ja weitaus schlimmere Dinge heilen, wie Lenna oft genug am eigenen Leib zu spüren bekommen hatte. Erst vorletztes Schuljahr, als ihr Zwillingsbruder sie beim Quidditch fast umgebracht hätte. Dummer Klatscher. Noch nie hatte die Blondine darüber nachgedacht, welcher Beruf denn zu der Gryffindor passen würde, doch irgendwie vermutete sie, dass Heilerin zu ihr passen würde. Zumindest konnte sie die Grundlagen anwenden.
"Nun ... " Lenna löste sich von der Stelle, auf der sie stand, ließ die Hand sinken, deren Finger noch immer auf der verheilten Wange geruht hatten, und trat ein wenig mehr in die Mitte der Lichtung. "Hast du mitbekommen, wie viele so denken, wie wir beide? Also in Bezug auf die neuen Führungskräfte in der magischen Welt und hier in Hogwarts." Die Ravenclaw sprach mit Absicht nicht das Regime beim Namen aus. Das erschien zwar übervorsichtig, war aber irgendwie auch angebracht. "Ich war ein bisschen in der Bibliothek und im Pokalzimmer ... ", fuhr Lenna fort, "Und anscheinend hat es schon einmal eine Art Gruppierung hier in Hogwarts gegeben, die den Namen des damaligen Schulleiters trug. Ist aber Ewigkeiten her." Lenna sah Stella vielsagend an. "Wie stehst du dazu?"

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Stella Diem
Gryffindor | 6.Klasse | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 417
Zweitcharas : Emma & Chris & Ciel

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Vergeben
Inventar:

BeitragThema: Re: (Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern   Di 7 Aug 2012 - 14:07

Stella blickte für einen kurzen Moment leicht gedankenverloren in Richtung Hogwarts.
Ihr gefiel diese Sache wirklich ganz und gar nicht.
Eigentlich machte sich Stella keine Sorgen um sich selbst aber wenn sie an die anderen dachte, dann könnte es ziemlich gefährlich werden.
Aber für sie stand schon lange fest, sie würde lieber kämpfend sterben als alles nur schweigend über sich ergehen zu lassen und dann doch wegen irgendeiner Kleinigkeit umgebracht zu werden. Jedenfalls ging die Gryffindor davon aus, dass die Schüler, die verschwunden und nicht wiedergekehrt waren genau diesem Schicksal zum Opfer gefallen waren.
Und sie war wütend darüber.
Das machte ihr spanisches Temperament, aber auch einfach die Tatsache, dass sie ein empathievoller Mensch war und sich oft Sorgen um andere machte.
Ach ja und Vorwürfe. Sie warf sich bereits jetzt schon vor, dass sie denjenigen die verschwunden waren nicht hatte helfen können.
Ich will nicht, dass du in Schwierigkeiten wegen mir kommst, Stel-, auch Lenna schien sich schnell Gedanken und Vorwürfe zu machen, jedenfalls klang es genauso, aber sie schüttelte dazu nur leicht den Kopf und heilte dann den Schnitt der anderen.
Sie war gut im Heilen und eigentlich auch im allgemeinen gut im Zaubern, aber, wenn sie ehrlich war hatte sie das Gefühl ein Beruf wie Heilerin im Sankt Mungo würde sie wahrscheinlich ziemlich belasten. Sie sah andere nicht gerne leiden.
Dafür war sie kein Mensch, so etwas überließ sie Dain, das war einfach mehr so ein Slytherin-Ding. Sich an Schmerzen der anderen erfreuen.
Die Ravenclaw ging ein wenig mehr in die Mitte der Lichtung.
Wie gesagt, Stella mochte diese Lichtung. Sie hatte etwas friedliches im Gegensatz zu dem Wald der sie umgab.
Hast du mitbekommen, wie viele so denken, wie wir beide? Also in Bezug auf die neuen Führungskräfte in der magischen Welt und hier in Hogwarts.
Sie lächelte und nickte dann leicht, bevor sie antwortete.
"Einige. Wenn nicht sogar etliche zumindest von denen die ich kenne."
Dann strich sie sich die Haare aus dem Gesicht, die der Wind der nun aufkam ihr immer wieder ins Gesicht wehte.
Ich war ein bisschen in der Bibliothek und im Pokalzimmer, fuhr die Ältere fort.
nd anscheinend hat es schon einmal eine Art Gruppierung hier in Hogwarts gegeben, die den Namen des damaligen Schulleiters trug. Ist aber Ewigkeiten her
Sicher, das war ihr bekannt. Dumbledores Armee, nicht wahr? Angeführt von Harry Potter.
Wie stehst du dazu?
"Ich weiß was du meinst.", sagte sie mit einem leichten Lächeln. "Und ich glaube wir könnten soetwas ähnliches schaffen."

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][/img]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][img]
Nach oben Nach unten
Lenna Todd
Ravenclaw | 7.Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 727

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Muggelstämmige
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: (Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern   Di 7 Aug 2012 - 15:25

Einige dachten also so wie Stella und Lenna. Lenna nickte leicht. Das würde die ganze Sache vereinfachen, aber je mehr sie wurden, desto größer war die Gefahr, dass jemand sie verriet, jemand geschnappt und gefoltert wurde oder einfach nicht mehr auftauchte. Doch schwarze Schafe gab es überall und dieses Risiko würde man in Kauf nehmen müssen. Lenna wollte ihre Freunde und Mitschüler ungern wegen solchen Sachen leiden sehen, fühlte sich für diese dann verantwortlich und würde am liebsten dann stets für diese an derer Stelle die Probleme bekommen, doch das war nun einmal nicht machbar.
Die Ravenclaw drehte sich, als sie in der Mitte der Lichtung angekommen war und ihre Frage beendet hatte, zu Stella herum, die leicht lächelnd antwortete. Wieder nickte Lenna leicht, in Gedanken versunken. Das war in letzter Zeit gar nicht mal so selten, dass sie sonst so aufgedrehte Achtzehnjährige schweigsam wurde und nachdachte. Es gab nun einmal vieles, was es zu überdenken gab und Lenna wurde erwachsener. Klar, sie würde nie ihre kindliche Art verlieren und stets Streiche und Ärger machen und sich den Spaß nicht durch Regeln verbieten lassen, doch das hier betraf nicht nur sie selbst, sondern auch andere. Viele andere.
War so etwas machbar? In Stellas Augen anscheinend schon. Das Regime hatte Quidditch durch Duelle ersetzt. Gutes durch Böses. Professor Surviy duch Professor Lestrange.
Während sie so nachdachte, ging Lenna einige Schritte auf und ab und blickte fast schon verbissen zu dem Boden vor ihren Füßen. Laub bedeckte die lehmige Erde und einige Äste lagen dort auch.
Schließlich ballte Lenna die Hände zu Fäusten, blieb stehen und richtete ihre braun-blauen Augen auf Stella.
"Wir dürfen die anderen nicht selektieren. Eh ... auswählen.", meinte sie, "Wenn welche aussortiert werden und andere nicht, sind wir nicht besser als das Regime. Menschlichkeit kommt vor Können und der Blutstatus ist so uninteressant wie ein Muttermal am Hintern, aus dem ein dickes Haar wächst." Sie zog eine Grimasse. Ja, so etwas konnte sie selbst bei ernsten Themen nicht sein lassen. "Was meinst du ... Wie viele passen auf diese Lichtung? Wie weit sind die anderen Lichtungen entfernt und sind sie leicht erreichbar?"
Lenna war in Gedanken schon einen Schritt weiter. Nicht was fragte sie sich, sondern wie und wo. Sicherheit vor Thematik. Es war, als wolle sie sofort in Aktion treten und alles theoretische erst einmal außen vor lassen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Stella Diem
Gryffindor | 6.Klasse | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 417
Zweitcharas : Emma & Chris & Ciel

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Vergeben
Inventar:

BeitragThema: Re: (Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern   Di 7 Aug 2012 - 15:40

Sie richtete ihren Blick zum immer dunkler werdenden Himmel und die Smaragdaugen glitzerten leicht im übrig gebliebenen Licht.
Dumbledores Armee. Sie hatte vieles darüber gehört und gelesen.
Auch wenn sie auch Spanien kam, die Geschichten um Harry Potter interessierten sie sehr.
War er doch auch Gryffindor und begeisterter Quidditchspieler gewesen.
Und hatte soviel verändern können. Mit anfänglichen Startschwierigkeiten natürlich.
Auch wenn es so lange her war diese Geschichten würden der Gryffindor immer Kraft geben.
Sie waren wie neu, wie grade erst gestern passiert.
Stella sah wieder zu der anderen, die ziemlich aufgebracht schien.
Auch Stella war nicht gerade besonders ruhig was dieses Thema anging.
Sie war wütend, dass das Regime sich so etwas erlaubte.
Lenna hatte die Hände zu Fäusten geballt und sah sie eindringlich an.
Wir dürfen die anderen nicht selektieren. Eh ... auswählen.", meinte sie, "Wenn welche aussortiert werden und andere nicht, sind wir nicht besser als das Regime. Menschlichkeit kommt vor Können und der Blutstatus ist so uninteressant wie ein Muttermal am Hintern, aus dem ein dickes Haar wächst.
Stella nickte. "Natürlich, Lenna. Das weiß ich doch."
Die Spanierin war die letzte Person die jemanden wegen seines Blutstatus verurteilen oder ausschließen würde.
Und niemals würde sie einer unmenschliche Person vertrauen.
Das war nicht ihre Art.
Nicht im Mindesten.
Und natürlich wusste die Ravenclaw das auch.
Aber sie war eben aufgebracht und Stella konnte sie gut verstehen.
Lenna zog eine Grimasse und obwohl dieses Thema so verdammt ernst war musste Stella darüber grinsen. Das war einfach so, Lenna machte einem immer gute Laune.
In den unpassendsten Situationen.
Was meinst du ... Wie viele passen auf diese Lichtung? Wie weit sind die anderen Lichtungen entfernt und sind sie leicht erreichbar?
Stella kannte sich gut im Verbotenen Wald aus. Okay, er war zwar verboten und eigentlich hielt sich die Gryffindor an Regeln nur eben nicht wenn es darum ging sie einzuschränken. Was die meisten Regeln leider taten.
Stella war oft im Verbotenen Wald, aber nur in Gegenden wo sie die Sonne sehen konnte und keine sehr gefährlichen Wesen lauerten.
"Ich denke, wenn wir einrechnen, dass alle etwas Platz brauchen zum üben und so...An die 35 sicher. Aber es gibt noch zwei andere hier die ziemlich leicht zu erreichen sind. Wenn man die richtigen Wege kennt.", fügte sie dann noch hinzu.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][/img]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][img]
Nach oben Nach unten
Lenna Todd
Ravenclaw | 7.Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 727

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Muggelstämmige
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: (Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern   Do 9 Aug 2012 - 11:54

Kaum hatte Lennas aufgebrachte Rede geendet, nickte die Gryffindor auch schon und stimmte ihr zu. Sie sagte, sie wisse, was Lenna meinte, so dass die Ravenclaw sich im ersten Moment vorkam, als wenn sie irgendetwas schlimmes gesagt habe – Was ja nicht der Fall war.
„Ich … Ja, natürlich.“, murmelte Lenna leise aus diesem Grund. Sie wusste, dass Stella nie jemanden nur wegen seiner Herkunft oder seines Blutstatus wegen verurteilen oder gar ausschließen würde und doch hatte sie es angesprochen. Vielleicht einfach, um noch einmal ganz klar aufzuweisen, was definitiv nicht ginge. Sie mussten einfach anders als das Regime sein, mussten klare Grenzen aufzeigen und verdeutlichen, dass sie nichts mit dem Regime und der neuen Schulleitung am Hut hatten und Bestrafungen sollten ganz wegfallen. Wenn jemand nicht kam, dann kam er oder sie eben nicht. Wenn jemand eine andere Meinung in manchen Dingen hatte, dann hatte er sie eben. Dieser Person die vorgefertigte Meinung aufdrängen? Niemals!
Auf die Frage der Blondine hin, wie viele wohl hier auf die Lichtung passen würden und wie weit entfernt die anderen Lichtungen waren und wie gut sie zu erreichen waren, antwortete die Gleichaltrige, dass auf diese Lichtung ungefähr 35 Leute passen würden. Lenna nickte leicht. Außerdem meinte Stella, dass es noch zwei andere Lichtungen gäbe, die leicht zu erreichen seien – Wenn man denn den richtigen Weg kennen würde.
Ein breites Grinsen trat auf Lennas Gesicht, ein wenig herausfordernd, ein wenig siegessicher und in ihren Augen war auszumachen, dass sie einen Entschluss gefasst hatte. Auch ihre Körpersprache sprach genau das aus, war ihr Grinsen und ihr Blick vermittelten: Sie hatte sich etwas vorgenommen und würde es durchziehen, auch wenn es vielleicht nicht der richtige Weg war. Doch wer wusste schon, was richtig war? Lenna nahm sich zumindest nicht das Recht heraus, darüber bestimmen zu können, was richtig und falsch war. Einzig und allein das Regime betitelte sie als falsch und böse und das war im Grunde auch so ziemlich das einzige, was sie je als solches bezeichnet hatte. So gesehen war es eine schwache Bezeichnung, doch wenn man Lenna kannte, wusste man, dass auch solch schwache Bezeichnungen aus ihrem Mund bereits einiges an Wirkung und Bedeutung besaßen.
„Ich bezweifle zwar, dass wir anfangs so viele sein werden, aber vorbereitet muss man ja dennoch sein.“, sagte Lenna mit ruhiger Stimme, die so gar nicht zu ihrer Körpersprache passte. Aber vielleicht war das das einzige, was die Ravenclaw in eben jenem Moment völlig unter Kontrolle hatte, sonst hätte ihre Stimme wahrscheinlich so sehr vor Aufregung und Vorfreude gezittert, dass Stella kein einziges Wort hätte verstehen können. „Sind die auch so groß?“, wollte Lenna von ihrer Freundin wissen, „Oder sollen wir mal dorthin gehen?“
Sie bombardierte Stella ja ganz schön mit Fragen. Blieb abzuwarten, dass sich das Blatt wendete und Lenna der Gryffindor Rede und Antwort gestehen musste, denn immerhin setzte sich im Kopf der Ravenclaw bereits ein Plan zusammen. Aber nur sie beide … So würde das wohl nicht klappen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Stella Diem
Gryffindor | 6.Klasse | Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 417
Zweitcharas : Emma & Chris & Ciel

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Vergeben
Inventar:

BeitragThema: Re: (Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern   Do 9 Aug 2012 - 15:55

Stella lächelte.
Das Schicksal schien sie doch nicht im Stich zu lassen.
Sie hatten also eine Chance. Sie würden nicht einfach schweigen müssen.
Die Spanierin sah dem düsteren Himmel entgegen.
Die Wolken würden sich bald verziehen. Wenn sie erfolgreich waren, dann würde niemand mehr jeden Tag diese fast schwarzen Wolken sehen, die an dem Schloss zu kleben schienen. Im Inneren sagte sie diesen Wolken den Kampf an.
Ob sie siegessicher war? Im Moment bestimmt.
Die Siebzehnjährige war eben sehr optimistisch und sie wusste, wer zu ihnen gehören würde und wer bestimmt nicht. Sie kannte Chris, sie kannte Sophi und Kensi.
Außerdem würden Miss Soul und Miss Young bestimmt zu ihnen halten. Nicht aktiv vielleicht, aber sie würde zumindest ihre Hauslehrerin fragen. Sie war sich ihrer Hilfe jetzt schon so gut wie sicher, denn wie sie gehört hatte, kam die Kräuterkundelehrerin auch nicht mit dem Regime klar. Zumindest nicht richtig.
Und vielleicht gab es in Ravenclaw auch Schüler, die so dachten wie sie.
Aber sie kannte sich in Ravenclaw nicht so aus, das müsste Lenna wissen.
Stella verschränkte die Arme hinter dem Rücken und sah die andere an.
Diese grinste leicht herausfordernd und irgendwie schienen sich in beiden Köpfen ein ähnlicher Plan zusammenzusetzen.
Was Dumbledores Armee geschaffen hatte, so ähnlich würden sie das auch schaffen. Sie hatten zwar niemanden der war wie Harry Potter, nein, das behauptete sie ja auch gar nicht, aber sie könnten gemeinsam Quidditch spielen und sich gegenseitig unterrichten.
Jeder konnte etwas besonders gut und es wäre eine Verschwendung, wenn man das nicht teilen würde. Zusammen konnte man so viel mehr erreichen.
Sind die auch so groß?, fragte die Ravenclaw weiter.
Stella lächelte, ihre Freundin hatte wirklich viele Fragen. Da konnte man wieder merken, dass sich auch die Gryffindor nicht immer an die Regeln hielt.
Sie war wohl die Sechstklässlerin die sich am besten im Verbotenen Wald auskannte.
Obwohl er 'Verbotener Wald' hieß und das eigentlich schon eine ganze Menge erklärte.
Aber Stella war gerne auf diesen Lichtungen, es war schön ruhig hier.
Oder sollen wir mal dorthin gehen?
"Ja, wenn du willst.", meinte sie lächelnd und sah zu der anderen.
"Aber weißt du vielleicht, ob es in Ravenclaw Leute gibt, die so denken wie wir?"
Die Gryffindor legte den Kopf leicht schief und blickte dann kurz in die Richtung, in der die zweite der drei Lichtungen lag.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][/img]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][img]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: (Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern   

Nach oben Nach unten
 
(Vergangenheit) Wir müssen etwas ändern
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ich werde ihr trotzdem etwas Kleines schenken
» meine verwirrte Vergangenheit
» Emailadesse ändern funkt nicht!
» Andere Fußballmanager
» Lieben heisst loslassen können!!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Next Generation :: Hogwarts :: Außerhalb :: Mysteriöse Erscheinung-
Gehe zu: