StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Chatbox


SEHR WICHTIGE ANKÜNDIGUNG
So 4 Nov 2012 - 0:18 von Felicitas Dain
Guten Abend liebe Leute!

Eine der bisher wichtigsten Ankündigungen wird heute gemacht. Unser Forum existiert seit ca. 2 Jahren auf forumieren.com. In der Zeit hat sich viel getan und manche User kamen, manche gingen und manche meldeten sich nie wieder. Um diese Tatsache aus der Welt zu räumen [und weil man in forumieren Foren recht wenig machen kann, was den Style betrifft] haben Lenna und ich auf dem Forumstreffen beschlossen, mit dem gesamten Board nach bplaced.net …

Kommentare: 1

Teilen | 
 

 Ciel Phantom

Nach unten 
AutorNachricht
Ciel Phantom
Slytherin | 6.Klasse | Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 108
Zweitcharas : Stella & Emma & Chris

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolzer Reinblüter
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Ciel Phantom   Mi 8 Aug 2012 - 11:37

STECKBRIEF VON Ciel Phantom


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Allgemeine Informationen

Vor- und Nachname: Ciel Thabit Phantom
'Ciel' ist ein französischer Name und bedeutet 'der Himmel', Thabit hingegen ist ein Stern im Zeichen des Orion, der Name bedeutet 'unerschütterlich'.
Also bin ich der unerschütterliche Himmel. Aber ich glaube nicht an die Bedeutung von Namen.

Ruf- und Spitzname: Ciel
Ich habe zwei Vornamen, aber ich werde nur Ciel genannt. Nur mein Vater nennt mich bei meinem vollen Namen, oft, wenn er nicht zufrieden ist mit dem was ich tue.


Geschlecht:
Männlich
Wieso sollte ich jemals daran zweifeln? Ich kann mir gar nicht vorstellen daran zu zweifeln.

Alter: 17
Vor der Übernahme der Schulleitung durch Professor Lestrange bin ich siebzehn geworden und ich bin daher volljährig. Etwas das mir sehr gefällt. Mir werden neue Wege geöffnet.
Geburtstag: 24. November
Ich bin grade eben am Sternbild des Skorpions vorbeigeratscht. Nicht, dass ich mich sehr für Astrologie und dergleichen interessiere, ich habe eben etwas besseres zu tun, aber wenn man sich das Sternbild des Schützen ansieht, da passt mein Charakter viel eher drauf.
Geburtsort: London
Die Hauptstadt Großbrittaniens und die Stadt, in der sich alles abspielt und das nicht nur von Muggelseite aus. Das Ministerium ist dort und es gibt eine Menge geschichtsträchtiges Zeug in dieser Stadt.
Wohnort: London
Weit außerhalb der Innenstadt liegt ein viel zu großes Anwesen. Das ist meins. Also ich meine es gehört wirklich nur mir. Weil meine Familie tot ist. Deswegen ist es auch viel zu groß und hätte ich meine Angestellten nicht, dann wäre es schon längst zerfallen...
Nationalität: Britisch
Mit Leib und Seele britisch. Nicht, dass ich die Muggel in diesem Land erträglicher finden würde als in Deutschland, Spanien oder sonst wo aus der Welt, aber dieses Land ist sehr geschichtsträchtig. Ich bin ein leider ein klischeemäßiger Brite, ein Teeliebhaber und all das. Ich hasse eigentlich typische Dinge aber was will man machen.

Blutstatus: Reinblut
Was wäre ich wenn ich kein Reinblut wäre? Bitte. Ich bin der festen Überzeugung, dass man sich mit 'niederen' Rassen mischt. Kein Mitglied des Adels wurde früher mit irgendeinem Bürger von der Straße verheiratet. So etwas liegt außerhalb meiner Vorstellungskraft.
Gesinnung: Regimetreu
Ich unterwerfe mich den wenigsten Dingen, aber die Gemeinschaft war etwas anderes. Sie hat Dinge geboten und bietet Dinge, die diese Welt verändern können. Und ich bin und war immer für bestimmte Veränderungen. Für mehr Selektion. Das ist das Regime.

Familieninformationen

Mutter:
{Phantom, Elizabeth Victoria, Noctes // † 30 // Reinblut // Im Ministerium für Internationale Magische Zusammenarbeit}
Wenn ich an meine Mutter zurückdenke, dann sehe ich eine stolze junge Frau mit einem konservativen, jedoch auch sehr höflichen und liebevollen Charakter. Zumindest habe ich es früher so gesehen. Bevor sie vor sieben Jahren bei diesem Brand starb. Mittlerweile habe ich es aufgegeben diejenigen zu suchen, die den Brand gelegt haben, denn es ist bewiesen worden, dass es kein Zufall oder ein Unfall war. Ich werde mich einfach an allen rächen bei denen ich denke, dass sie Motive hätten.
Ich habe meine Mutter immer verehrt. So wie man das als Kind nun einmal tut.

Vater:
{Phantom, Alois Claude // † 33 // Reinblut // Familienoberhaupt, im Ministerium für Magische Unfälle}
Was soll ich sagen? Wie könnte ich diese Beziehung am besten beschreiben...In den zehn Jahren habe ich ihn viel zu selten als Vater zu sehen bekommen. Er war Lehrer, Vorgesetzter, Vorbild...Aber so gut wie nie ein Vater. Es war nicht schlimm, dass er nicht sehr liebevoll sondern distanziert war.
Viel schlimmer ist, dass er nicht feuerfest war. Das war schlimm. Denn nicht nur, dass er einfach gestorben ist, er hat mir auch meine sogenannte Kindheit weggenommen. Nicht, dass mir diese so wichtig war, aber...


Geschwister:
Ich habe keine Geschwister. Meine Mutter hat immer noch gesagt ein Erbe reicht.

Sonstige Verwandte:
{Louisa Maryquest // 11 // Reinblut // Cousine // Schülerin in Hogwarts im Haus Slytherin}
Louisa ist meine Cousine und sie und ihre Mutter, meine Tante, sind meine einzigen noch lebenden Verwandten, also im engeren Kreis gesehen, denn unsere Familie ist sehr groß. Mit Louisa habe ich viel zu tun, so viel wie es eben geht. Sie ist leider ein sehr kränkliches Mädchen und niemand der starke Kinder in die Welt setzen wird. Aber sie ist intelligent und ein richtiges Reinblut. Ich habe sie sehr gern. Wenn ich dazu im Stande bin.

Familienstand:
solo
Da mach ich mir gar keine Gedanken drüber. Vielleicht finde ich irgendwann die 'Richtige', auch wenn auch dieser Spruch so unglaublich klischeemäßig klingt.

Schulinformationen

Haus:
Slytherin
Es ist das Haus in das, wie ich glaube, nur diejenigen kommen, die es wirklich verdient haben. Diejenigen die intelligent sind und keine Skrupel besitzen um ihr Ziel zu erreichen. Das Haus mag den anderen als konservativ scheinen aber lieber in Slytherin als in diesen anderen Häusern, in denen nicht selektiert wird.
Schuljahr:
6
Ich wiederhole das 6. Jahr, da das letzte abgebrochen wurde. Das macht mir nicht so viel aus, da ich gar keine Pläne für die Zukunft habe. Außer natürlich diese Familiensache. Die wird mich eh Zeit genug kosten.
Gewählte Fächer:
*Arithmantik
*Alte Runen
*Hauptfächer
Lieber sich mit langweiligen Zahlen und anderen, viel zu alten Zahlen zu beschäftigen als so etwas wie Muggelkunde oder Pflege Magischer Geschöpfe zu nehmen.

Lieblingsfach:
Duellieruntericht
Ein Glück, dass das Regime dieses sinnlose Quidditchstadion abgerissen und dafür die Duellierhalle aufgebaut hat. Und dieses Fach einführte. Ich finde es gut, dass sie uns so auf die Welt da draußen vorbereiten.
Hassfach:
Geschichte der Zauberei
Ist ja alles schön und gut, was in der Vergangenheit geschehen ist. Aber die meisten Themen sind ja so unglaublich langweilig...Man sollte lieber seine eigene Geschichte schreiben, so sehe ich das zumindest.

Besondere Position:
keine
Ich bin niemand, der sich für andere einsetzt. Andere Menschen interessieren mich einfach nicht. Nur bestimmte...

Zauberstab:
{Walnuss // Thestral-Schweif-Haar // 12 Zoll}
Wie bei jedem anderen Zauberer auch, ist mein Zauberstab genau auf mich abgestimmt. Von der Größe her passt er, ebenso gefällt mir das Haus.
Der Kern meines Stabes fasziniert mich sehr, der Zauberstabmacher hat gesagt, Thestral-Haar sei sehr trügerisch und listig und ich müsste stark sein, damit der Stab mir loyal bleibt. Aber genau das bin ich und ich bin mir sicher, dass mein Stab mich nicht betrügen wird.


Haustier:
Trancy, ein Waldkauz
Tracy ist ein Waldkauz und daher kein sehr sanftmütiges Wesen. Doch sie ist eine treue Gefährtin für mich, selbst wenn sie die meisten anderen Schüler mit ihrer Art einschüchtert. Aber sie passt zu mir.

Patronus:
Panther
Diese Tiere sind elegant, stark aber auch bösartig, gefährlich und selbstsüchtig. Ja, ich würde sagen, dass das ganz gut auf mich passt.
Patronusgedanke:
Kindheitserinnerungen
Einen festen Gedanken besitze ich leider nicht. Aber ich erinnere mich gerne an den Moment, an dem ich Louisa als kleines Baby im Arm gehalten habe oder mit meiner Mutter spielte sowie mit meinem Vater gelernt habe.
Irrwicht:
Feuer
Ich weiß ich höre mich so unglaublich kindisch an wenn ich das sage.
Aber ist es alltäglich seine Eltern im Feuer verbrennen zu sehen? Und selbst fast darin umzukommen? Eher nicht.


Aussehen

Hautfarbe/Teint:
hell
Ich bedauere es, dass die englische Sonne so schwach ist. Immerhin sehe ich nicht aus wie ein weißes Stück Papier, aber eine richtige Farbe ist das unter Garantie auch nicht. Wenn das Wetter besser mitspielen würde, sähe ich auch besser aus.
Augenfarbe:
Eisblau
Kalt und blau. So sehen meine Augen aus, basierend auf einer silbernen Basis. Es ist kein Ozeanblau, nichts in das man lange sehen kann. Sie sind kalt und nur schwierig zu einem freundlichen Blick zu überreden.
Haarfarbe:
dunkelblond
Mit mehr Sonne wären meine Haare heller und nicht von einer so undefinierbaren Farbe. Aber ich mag es gerne. Ich sehe ein wenig sehr nordisch aus,finde ich.
Haarlänge:
kurz
Meistens finde ich meinen Haarschnitt gut. Deswegen ändert er sich auch so selten. Ich habe meinen eigenen Stil und schwimme nicht mit dem Strom des Trends.
Gewicht:
73 Kilogramm
Es liegt in der Norm. Ich esse sehr gerne Süßigkeiten, trainiere aber, wann immer ich kann. Wobei das auch leider nicht sooft ist.
Statur:
relativ muskulös
Ich bin bei weitem keiner von diesen durchtrainierten Muskeltypen, aber ich achte darauf nicht wie ein Kleinkind auszusehen.
Größe:
1,81
Auch diese Größe ist nichts Besonderes. Ich möchte natürlich noch etwas größer werden, aber für den Anfang ist das doch wahrlich nicht schlecht.
Schuhgröße:
43
Ich habe keine Ahnung von Schuhgrößen, weiß also auch nicht ob das jetzt klein oder groß ist. Jedenfalls bekomme ich immer die Schuhe die ich will.
Kleiderstil:
Wechselnd
Ich lege mich da nicht fest. Zwar bin ich niemand der mit dem Strom schwimmt, aber dennoch achte ich sehr auf mein Äußeres. Meine Lieblingsfarben, grün, schwarz und grau kommen in meinem Kleiderschrank verdammt oft vor. Ich trage aber auch gerne dunkle Jeans und Hemden. Wie gesagt, ich lege mich nicht fest.
Besonderheiten:
Keine

Charakter

Charakter:
Das wollt ihr auch noch von mir?
Na bitte, wenn ihr diesen Monolog über euch ergehen lassen wollt?
Ich habe mich sehr geändert. Wie ich das meine?
Früher, wenn ich mich also zurückerinnere, war ich ein extrem aufgeschlossener und sehr fröhlicher Junge. Ein Kind, das nach der Aufmerksamkeit seiner Eltern lechzte und sie leider viel zu wenig bekam. Jemand, der nur mit Leuten aus der ersten Klasse etwas zu tun hatte, mit Zauberern aus seinem Niveau. Der alles bekam. Wenn ich den Mund aufmachte und sagte, dass ich fechten gehen wollte, selbst wenn das nur ein kindischer Einfall war, dann bekam ich eine magische, extrem teure Fechtausrüstung. Meine Eltern erzogen mich zwar streng, aber sie konnten diesem süßen Kinderblick nicht widerstehen. Und sie speisten mich gerne mit Geschenken ab, denn das beruhigte ihr schlechtes Gewissen, mussten sie doch so viel für unseren Stand und die Familie tun.
Aber diese Erinnerungen sind nur Rauch. Rauch und Asche so wie mein früherer Charakter. Dann hatte ich noch diese dummen Jahre der kindlichen Aufklärungssuche. Ich suchte nicht wie andere, intelligente Menschen nach meinem Charakter sondern, ja richtig gehört, nach dem Brandstifter, der mein Leben erschütterte. In dieser Zeit war ich wohl mehr als nur unterwürfig und das gehört sich nicht, finde ich.
Wenn ich mich jetzt in diesem Moment kurz beschreiben dürfte...
Ich bin intelligent, ehrgeizig und skrupellos. Ja, ich würde alles für meine eigenen, persönlichen Ziele tun. Und für die Ziele des Regimes würde ich auch weit gehen.
Dann kommt noch mein oft arrogantes Verhalten hinzu. Ich bin eben stolz auf mich, was solls? Ich bin eher ruhig und was mich besonders ausmacht ist meine verschlossene Art. Bei weitem nicht so schlimm wie früher, doch misstraue ich den Leuten zu oft. Außerdem bin ich höflich, denn natürlich weiß ich mich immer zu benehmen, rassistisch, oder wie ich gerne sage einfach nur nicht tolerant. Was soll ich mit Halbblütern und Schlammblütern? Ich habe kein gutes Händchen für andere Menschen und bin nicht empathievoll. Und vor allem bin ich kein Sonnenschein. Das ist nämlich was mich an anderen Menschen so stört.


Stärken:

* gute Manieren
Wo wäre ich, wenn ich kein gutes Benehmen kennen würde? Bestimmt nicht dort wo ich jetzt bin. Meine Familie hatte immer ein Auge auf mein Verhalten und ich habe mir es so sehr angewöhnt höflich und ganz gentlemanlike zu sein, dass ich es schon gar nicht mehr anders kann.

* Ehrgeiz
Ich bin zwar kein Mensch, der um Geld kämpfen muss oder sich großartig anstrengt um vor anderen toll da zu stehen, aber wenn es um meine Noten geht, meinen Abschluss und in gewisser Weise dann doch mein Ansehen, dann bin ich äußerst ehrgeizig. Es kommt einem nicht alles zugeflogen, man muss sich schon anstrengen, wenn man wirklich viel erreichen will.

* Geduld
Auf die meisten Sachen kann ich sehr gut warten. Ich mache mir keinen Stress wenn es darum geht eine Hausarbeit zu schreiben, ich mache mir nur Stress, wenn ich denke, dass sie nicht gut genug ist. Mit Leuten, die ich in Ordnung finde, habe ich sehr viel Geduld. Ich bin eben ein ruhiger Mensch

* Pünktlichkeit
Damit nehme ich es sehr ernst. Ich denke, es ist eine Frage der Höflichkeit und des guten Benehmens. Man sollte nicht zu spät zum Unterricht oder einer Verabredung kommen.

* Zielstrebigkeit
Habe ich ein Ziel, so werde ich es bestimmt nie aus den Augen verlieren. Es ist nicht meine Art mich mit unnützen Dingen abzulenken, egal in welcher Situation auch immer.

*Skrupellosigkeit
Wenn es um meine Ziele geht, dann scheue ich keine Opfer. Egal ob ich sie bringen muss oder ein anderer. Bis ich mein Ziel erreiche kämpfe ich dafür.

* gute Selbstkontrolle
Zwar könnte man das auch Geduld nennen, aber egal. Ich fasse es als noch eine Stärke von mir auf, dass ich es mit anderen gut aushalte. Ich halte sehr, sehr vieles aus, ohne mich darüber zu beschweren. Davon könnten die Gryffindors was gebrauchen.

* Unauffälligkeit
Wieso ich das als Stärke werte? Weil es wahr ist. Wenn man unauffällig ist, dann stehen einem viel mehr Türen zur Macht offen als ihr euch das denken könnt. Wenn man nicht auffällt, dann bemerkt auch niemand wie stark du wirklich bist.

* Geschicklichkeit
Ja, auch mit praktischen Dingen komme ich super klar. Ich weiß, wie man Regeln umgehen kann ohne aufzufallen, wie man sich im Geheimen mit Sachen vertraut machen kann, die anderen Menschen gar nicht zu fallen.

* Hinterlistigkeit
Ach ja, das Haus Slytherin hat einige hinterlistige Menschen. Ich gehörte dazu. Ich stelle es an, Leute zu verraten ohne, dass diese es mitbekommen. Sie merken es einfach nicht.


Schwächen:

* Sturheit
Ja, mein Dickkopf gehört zu meinen größten Schwächen. Ich verfluche mich ja selbst oft genug dafür, dass ich so stur bin, so sehr sogar, dass ich manchmal einfach mit dem Kopf gegen die Wand rennen will. Und die wird nicht so sein wie die Wand zu Gleis 9 Dreiviertel.

* Emotionslosigkeit
Von mir als durchaus nützlich angesehen aber dennoch als Schwäche gewertet ist meine sehr kalte Art. Es gibt Momente in denen ich mir wünsche mehr Emotionen zeigen zu können. Sehr selten zwar aber dennoch.

* Sehr nachtragend
Ja. Ich kann es nicht leiden, wenn ich verraten oder hintergangen werde. Und wenn man nur komisch hinter meinem Rücken über mich redet. Ich kann das gar nicht leiden. Und ich kann so etwas auch nur schwer verzeihen.

* Schadenfreude
Ich habe Freude am Leid anderer, ja, das stimmt wohl. Das lässt mich ziemlich gemein und bösartig erscheinen, sogar eine Spur zu böse als ich das wohl bin. Oder nicht?

* Rassistisch
Von den meisten anderen Reinblütern als normal angesehen, wird meine Meinung über Leute und Zauberer von einem niedrigeren Stand als Schwäche gewertet. Man sollte nun mal sehen, dass ich so aufgewachsen bin und einfach überzeugt von der Tatsache bin, dass wir Reinblüter besser sind.

* Arroganz
Zu meinen rassistischen Zügen kommt natürlich auch noch meine Überheblichkeit. Ich finde sie an den meisten Stellen zwar angebracht, habe sie aber leider nicht richtig unter Kontrolle, weswegen ich oft arrogant und überheblich bin.

* Einzelgänger
Wenn es Leute gibt, die mit mir sympathisieren, in Ordnung, okay, aber ich bin kein Mensch der die Aufmerksamkeit von hunderten von Leuten braucht. Damals habe ich sie auch nicht von meiner Familie gekriegt und ich mache mir nichts daraus, wenn ich alleine bin. Das kann in manchen Situationen aber zu Problemen führen.

* Empathielosigkeit
Ich kann nicht mit anderen empfinden, fällt es mir doch schon schwer meine eigenen Gefühle zu zeigen. Ich weiß nicht wie sich andere fühlen und finde es sogar etwas lächerlich wenn man mit anderen so sehr mitfühlt. Obwohl ein bisschen sicher nicht schlecht wäre. Ein ganz kleines bisschen.

* Launisch
Diese Schwäche wird fast immer von meiner Selbstkontrolle im Zaun gehalten, aber meine Launen wechseln ziemlich oft unter meiner dicken Maske an kalter Höflichkeit. Etwas, das sicher nicht gesund ist.

* leicht rebellisch
Nicht gegenüber des Regimes, natürlich nicht, aber ich lasse nun mal nicht alles mit mir machen. Das ist nicht mein Charakter. Ich halte zwar viel aus, denke aber im Geheimen darüber nach wie ich demjenigen, der etwas plant was mir nicht passt, einen Strich durch die Rechnung machen kann. Etwas, das mich leicht in Gefahr bringen kann.


Vorlieben:

* Tee
Zu typisch? Tut mir ja sehr Leid für euch, aber wenn ihr erst einmal einen richtig guten Earl Grey trinkt, dann kommt ihr auch nicht so leicht davon los, glaubt mir. Außerdem ist Tee viel besser als Kaffee.

* Süßigkeiten
Ja, so kindisch sich das auch anhört. Es gibt so viele Süßigkeiten auf dieser Welt, aber ich komme leider von gar nichts los. Ich mag sogar wirklich alle Süßigkeiten, alle die man sich im Honigtopf kaufen kann und noch mehr. Eigentlich müsste ich viel dicker sein, aber durch mein Training wird daraus nichts.

* klare Nächte
Ich mag die eiskalten, sternklaren Nächte im Winter. Dann sitze ich gerne draußen oder einfach nur am riesigen Panoramafenster zu Hause in unserem Anwesen. Ich liebe einfach die Atmosphäre, die solche Nächte vermitteln.

* Ruhe
Ich habe gerne meine Ruhe. Stille ist für mich nichts, das mich abschreckt oder mich einsam macht. Ich mag es einfach nur da zu sitzen und der Welt in ihrer Natürlichkeit zuzuhören. Das entspannt mich.

* Dunkelheit
Zu viel Licht kann ich nicht leiden, obwohl ich gerne im Atlantik surfen gehe, wenn mir dann Zeit zur Verfügung steht. Ich mag die Nacht lieber als den Tag, obwohl die Sonne als Licht ja noch geht. Aber dieses sterile Licht in den meisten Räumen, das kann ich nicht leiden.

* Seen und Meere
Ich gehe sehr gerne surfen und bin ein guter Schwimmer. Außerdem gefällt mir die Weite des Meeres, die Ebbe und die Flut, der Rhythmus, dieses Gleiche. Es fasziniert mich eben.

* Kälte
Nicht zu kalt, natürlich, aber ich bin ein Winterfan. Ich mag die klare Kälte lieber als die schwüle Hitze und halte es auch besser draußen aus, wenn es kühl ist.

* Lange Schlafen
Ich bin mit Leib und Seele Langschläfer. Wer lange aufbleibt, der sollte auch lange schlafen dürfen. Leider darf ich das viel zu selten.

* Duellierunterricht
Endlich mal ein ordentliches Fach. Ich habe wirklich Spaß an diesem Fach. Es ist genau mein Stil, meine Art.

* Dunkle Künste
Ich bin sehr interessiert in diese Art der Magie. Nicht nur wegen der Tatsache, dass sie gut zu meinem Charakter passt, sondern auch, weil sie endlich mal etwas anderes ist. Abwechslung bietet. Ach ja und was am wichtigsten ist. Macht.


Abneigungen:

* Feuer
Mein Irrwicht und die Tatsache, dass meine Eltern verbrannt sind, das erklärt doch schon wieso ich kein Feuer-Liebhaber bin, nicht wahr? Oder würdet ihr das an meiner Stelle sein?

* italienischen Tee
Hört sich doof an? Italienischer Tee ist noch widerlicher als Kaffee. Ich habe ihn nur einmal probiert und das hat mir für mein Leben gereicht.

* Langeweile
Ich mag meine Ruhe, ja, ich mag Stille, ja. Aber ich mag keine Langeweile. Ich habe es lieber, wenn ich andere schikanieren kann. Oder anderen dabei zusehen wie sie Leute fertig machen. Das finde ich besser.

* Schnulzen
Ich mag das nicht. Es ist so schrecklich 0815 mäßig, wenn alles so schön abläuft. Wenn alles einfach auf Anhieb klappt. Und dann so total toll romantisch ist. Ätzend.

* Sonnenscheine
Ich hasse Menschen wie Diem. Menschen, die immer so viel lachen und alles im Leben ach so schön finden. Sie leben in einer Scheinwelt. Sie existiert nicht, diese Welt in der alles total toll ist.

* Schlammblüter
Ja, das mag ein gemeines Wort sein, aber Schlammblüter wie Todd und Johnsen kann ich gar nicht ab. Wieso darf so etwas an unserer Schule unterrichtet werden?

* Blutsverräter
Fast noch schlimmer als die Muggelstämmigen sind die Reinblüter, die sich freiwillig mit ihnen abgeben. Das geht gar nicht. Sie achten ihren Stand nicht und sind diesem nicht würdig.

* Gryffindor
Slytherin. Gryffindor. Muss ich da soviel zu sagen? Gryffindors sind aufgetakelt, sie spielen sich als die mutigen Helden auf, obwohl sie nichts anderes als kleine, aufgeblasene Kinder sind, die wegen ihrer sturen Art zu denken irgendwann alle große Schwierigkeiten bekommen werden.

* Huffelpuff
Das Haus der übrig gebliebenen. Für mich fast so schlimm wie Gryffindor. Da wird gar nicht selektiert. Nicht mal die Spur. Da wird einfach alles reingesteckt. Von wegen Loyalität.

* Geschichte der Zauberei
Wieso ich das Fach nicht ab kann? Weil es immer so total langweilig ist. Die Vergangenheit hat uns vielleicht etwas geprägt, aber es ist Zeit unsere eigene Geschichte zu schreiben.


Hobbys:

* surfen
Ich gehe sehr gerne surfen. Am besten im Atlantik, aber auch die Nordsee bietet tolle Wellen. Ich bin jemand, der sich irgendwie mit der Natur verbunden fühlt. Nicht auf eine kitschige Weise, aber ich mag sehr gerne das Gefühl auf den Wellen zu reiten.

* laufen
Ich gehe fast täglich draußen Joggen. Ich habe Spaß daran die Stille der Natur zu genießen. Außerdem hält es mich fit. Irgendwie.

* lesen
Ich lese sehr gerne, besonders Kriminalromane. Es lenkt mich ab und lässt mich ganz ruhig werden. Ich kann abschalten.

* schwimmen
Auch gehe ich gerne schwimmen, besonders in Seen. Es ist mein liebster Sport und ich bin sogar sehr talentiert darin.

* schwarze Magie erlernen
Ich mache das schon einige Jahre lang. Zwei, um genau zu sein. Ich habe einige alte Bücher zu Hause und es interessiert mich eben sehr.


Lebenslauf

Lebenslauf:
Wie gesagt kam ich an einem bewölkten, relativ unschönen Novembertag zur Welt.
Ich war ein gewünschtes Kind, aber nur als Erbe. Meine Eltern waren sehr, sehr glücklich darüber. Aber richtig viel Zeit hatten sie leider nie für mich.
Leider?
Vielleicht mochte ich das auch? Vielleicht. Vielleicht habe ich mich aber auch nur daran gewöhnt. Jedenfalls hielt es mein Vater zumindest an einem Sonntag im Monat für nötig den engeren Kreis der Familie zusammenzubringen. So hatte ich viel Kontakt zu meiner jungen Cousine Louisa, einem lebendigen und ehrlichen Mädchen. Mein Leben hätte so perfekt sein können, schön, ordentlich, mit viel Geld und stolzen Eltern.
Und dann brannte alles nieder.
Das nicht nur umgangssprachlich. Es brannte wirklich. Meine Eltern verbrannten im Arbeitszimmer. Ich erinnere mich an ihre Schreie. Ich erinnere mich an ihre verbrannten, entstellten Körper, die ich, zehn Jahre alt, identifizieren sollte. Als ob das meine selbstsüchtige Tante nicht hinbekommen hatte.
Mit diesem Trauma und Verbrennungen dritten Grades, die im Sankt Mundo relativ schnell verheilt waren und komischerweise keine Narben an meinem Körper hinterließen, kam ich also nach Hogwarts. Verschlossen und schockiert wie ich war, konnte mich nicht mal der Brief zur Freude bringen. Auch der Anblick von Hogwarts tat es nicht.
Aber ich verspürte zum ersten Mal seit langem wieder Glück als ich den Sprechenden Hut auf den Kopf hatte und er mich in mein Wunschhaus einteilte. Slytherin.
Ich wollte immer dorthin. Und da war ich auch schon.
Ich kam gut zurecht, die Lehrer konnten mich eigentlich fast alle gut leiden und meine Noten waren durch meinen Ehrgeiz geprägt. Ich habe zwar nicht tausende Freunde aber ich komme gut klar, immer noch.
Die Gemeinschaft hat mir sehr geholfen und mich zu einem stärkeren Zauberer gemacht. Ich freute mich sehr als ich erfuhr, dass Professor Lestrange unser neuer Schulleiter werden würde. Er steht für Veränderung. Und die Macht, die er hat wird uns Reinblütern zu gute kommen. Es sei denn wir erheben uns. Daran denke ich als echter Slytherin aber bestimmt nicht.

Schreibprobe

Schreibprobe: [i]Wie bei Stella


Über den User

Name: die Lulu
Alter: 15
Avatar: Alexander Ludwig Surprised
Zweitchara:Klar, Stella, Chris und Emma
Usertitel: Ich bin schon Admin
Regeln gelesen? ja klar

Weitergabe Steckbrief? nein, meiner :p
Weitergabe Charakter? nein
Weitergabe Set? das will eh keiner

Codesatz:
Ich schwöre, dass ich die Geheimnisse von Hogwarts niemals verraten werde.

Das Team hakt ab
{Wird vom Team ausgefüllt}
[X] Listen Unwanted
[X] Listen Unterricht
[X] Überraschung {braucht nicht abgehakt sein, um angenommen zu werden}
[X] Headzeile

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
 
Ciel Phantom
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Tie Phantom
» Phantom auf dem Prüfstand - Neue 100 Pkt. Berichte!
» Katan's Paintings UPDATE 23.03 Tie Phantom
» Phantom Memorial High
» [Taktik] Schiffsbeschreibung TIE-Phantom

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Next Generation :: Für's Inplay :: Steckbriefe :: Angenomene Steckbriefe :: Slytherin-
Gehe zu: