StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Chatbox


SEHR WICHTIGE ANKÜNDIGUNG
So 4 Nov 2012 - 0:18 von Felicitas Dain
Guten Abend liebe Leute!

Eine der bisher wichtigsten Ankündigungen wird heute gemacht. Unser Forum existiert seit ca. 2 Jahren auf forumieren.com. In der Zeit hat sich viel getan und manche User kamen, manche gingen und manche meldeten sich nie wieder. Um diese Tatsache aus der Welt zu räumen [und weil man in forumieren Foren recht wenig machen kann, was den Style betrifft] haben Lenna und ich auf dem Forumstreffen beschlossen, mit dem gesamten Board nach bplaced.net …

Kommentare: 1

Teilen | 
 

 Am Seeufer

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Alan Chester
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Zweitcharas : Yuri && Mika && Joon

Charakter der Figur
Blutsstatus:
Beziehungsstatus:
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   Mi 30 Mai 2012 - 15:29

Yuri (Ich bin grad etwas am Arsch, weil ich mein PW vergessen hab und net mehr reinkomme und es net ändern kann, aber ich kriegs schon i-wie hin...

Dass Feli ein Mensch war, war ihr neu. Auch die beleidigte Miene. Dass Cheza darauf reinfiel nicht, so leid es ihr tat, die Ravenclaw war zu gutgläubig. Deshalb konnte man sie schnell ins Herz schließen, auf der anderen Seite wurde es dann irgendwie gefährlich, ihr etwas anzuvertrauen, von dem niemand etwas wissen sollte. Fast rührten sich Beschützerinstinkte in Yuri, aber nur fast. Cheza konnte gut auf sich aufpassen, wenn sie nicht beeinflusst wurde, was anscheinend andauernd passierte. Yuri musste zugeben, dass auch sie Cheza beeinflusste. Aber das war etwas anderes. OK, vielleicht auch nicht, Yuri stellte sich nur ungern als Gutmensch ohne Fehler dar, was absolut lächerlich wäre. Und überhaupt, wo bliebe da der Spaß?
Auf der anderen Seite ar sie versucht, ihren Frust an Feli auszulassen, wollte aber im Moemnt nicht ihre Aufmerksamkeit auf sich lenken, sagte also nichts. Sie stellte sich nicht einmal hin, sie saß nur das und fixierte Feli. Was hatte die Slytherin vor? Ihr musste bewusste sein, dass sie die meisten Anderen nicht täuschen konnte, was sollte dieses Spiel plötzlich?

_________________
Die Lebensspanne ist dieselbe, ob man sie lachend oder weinend verbringt.
Japanisches Sprichwort
Nach oben Nach unten
Felicitas Dain
Slytherin | Klasse 7 | SP | Miss Zwielicht| Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 478
Zweitcharas : Alioth LESTRANGE

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   Mi 30 Mai 2012 - 18:54

"Okay, wir sind jetzt mal alle sauer auf Felicitas. Das habe ich schon begriffen, ich bin nicht minderbemittelt. Na gut - ich kann euch verstehen. Ich würde mir an eurer stelle auch nicht glauben. Aber ihr seid selber doch angeblich nett. Gehört da nicht auch verzeihen zu? Wie könnte ich es denn wieder gut machen, was ich getan habe? Jetzt sagt mir bitte nicht, dass die Antwort nie ist." Nachdem sie so lange gesprochen hatte, sah sie die Anderen, doch vor allem Cheza, bittend an. Sie sah jedem in die Augen, um vielleicht irgendwo einen Funken Mitleid, Verzeihen zu finden. Das war es eigentlich, was sie wollte. Klar, dass sie seit der ersten Klasse keiner ausstehen konnte wusste sie. Doch das war schließlich das letzte Jahr. Es konnte sich noch etwas ändern. Sie hasste die Anderen. Aber sie hatten recht, auch wenn Felicitas nur ungern und selten zugab. Das Schweigen jedoch verletzte sie vielleicht noch mehr, als all die kleinen Feindseligkeiten. 

_________________
The {rebirth} will rise and I'll grow with him.

Meine Seele ist schwarz,
Mein Herz voll Asche,
Mein Körper er tanzt,
Mein Geist, er sinnt auf Rache.


[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Ciel Phantom
Slytherin | 6.Klasse | Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 108
Zweitcharas : Stella & Emma & Chris

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolzer Reinblüter
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   Mi 30 Mai 2012 - 19:24

Ciel verschränkte grundlos die Arme.
Ihm hatte sie nichts angetan.
"Ich halte mich raus.", meinte er tonlos und während sie alle anderen ansah, fand sie zumindest in seinen Augen weder Gefühle noch Empathie.
Seine Augen waren eiskalt und eisblau, glanzvoll und doch stumpf für das Leiden aller anderen.
Aber so war er nun halt mal.
Was sollte er auch sonst machen?
Felicitas war ihm sowasvon egal.
Er hatte ganz, ganz andere viel wichtigere Prioritäten.
Sollte sie doch andere um Aufmerksamkeit anbetteln oder so, aber nicht ihn.
Nur bestimmte Menschen bekamen das.
Cheza vielleicht.
Aber nur vielleicht, da war sich der Junge noch nicht so sicher.
Er starrte nun auf den See, toll, hier war jetzt immer noch keine Ruhe.
Wieso hatte er verdammt noch mal keine Ruhe?
Morgen war dann wieder Schule und dann musste er sich wieder um alles kümmern.
Und an die Ferien auf dem Anwesen wollte er gar nicht denken...

_________________
[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Yuri Lee
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 395
Zweitcharas : Mika && Alan && Joon

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   Do 31 Mai 2012 - 15:15

out: ich bin genial^^

Yuri zog eine Augenbraue hoch. Feli war die Richtige, um das zu sagen. Yuri hatte sich nie für gut gehalten, sie tat das, was sie für Richtig hielt und sie musste sagen, dass auch sie Vorurteile und grundlose Abneigungen hegte, was aber eindeutig nicht für Feli galt. Weil sie die ja kennen lernen musste. Außerdem, wenn jemand so dumm gewesen wäre und auf Feli so zugekommen wäre, hätte Feli nicht nur nicht reagiert, sie hätte sie wahrscheinlich im besten Falle verhöhnt. Dass Feli schon seit der ersten Klasse unbeliebt war hatte seine Gründe. Dass selbst die meisten Slytherins sie nicht mochten, sprach Bände. Selbst Mika mochte sie nicht! Bloß nicht an Mika denken!
Yuri wandte sich von Feli ab und blickte über den See. Sollte Cheza das mit Feli klären, Yuri ging das nicht an. Sie hatte weder die Zeit noch die Lust Cheza andauernd zu beschützen und außerdem wollte sie ihre Zeit auch nicht opfern, um über Feli nachzudenken. Das konnte sie im Unterricht tun, wenns nichts Besseres zu tun gab.

_________________
[Nur Admins ist es erlaubt, dieses Bild zu sehen.]
-thx an Mira <3-
Nach oben Nach unten
Cheza Soul
Ravenclaw | 6.Klasse | Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 199
Zweitcharas : Kira Soul

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolzer Halbblüter
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   Fr 8 Jun 2012 - 13:33

[So, jetzt hab ich euch lang genug aufgehalten >.<
Es geht weiter^^]

"Ladet euren Frust ruhig bei mir ab - Ich glaube irgendwer von euch hat doch auch sicher noch ein bisschen in seiner Schultasche, oder?"
Sie schien tatsächlich gekränkt, doch irgendwie kaufte Cheza ihr das immer noch nicht so recht ab.
"Jeder Mensch macht Fehler, oder? Und ich glaube du darfst mich für so clever halten, dass ich sie einsehe. Heute ist einfach nicht mein Tag gewesen. Nicht jeder meint es direkt böse - selbst ich nicht, schließlich bin ich auch nur ein Mensch. Außerdem können wir ja mal darüber nachdenken, was erwachsener ist: Sich zu entschuldigen, weil man Fehler gemacht hat und nicht weiß, wie man sie gut machen soll, oder weiter auf ihnen rum zu hacken, nur weil man gerade ein bisschen Frust hat. Ich habe eben nachgedacht, schließlich bin ich Schulsprecherin und als solche sollte man das ab und zu, zwischendurch tun."
Aha, jetzt zeigte sie also angeblich auf einmal Einsicht? Als ob ihr das auch nur einer der hier Anwesenden abkaufen würde. Cheza musste zwar zugeben, dass die Worte der Schulsprecherin wie ein Schlag vors Gesicht für sie gewesen waren, denn sie hatte ja wirklich einfach nur ihren Frust an Felicitas ausgelassen, doch das hieß noch lange nicht, dass sie ihr hier jetzt so einfach trauen würde!
Und die anderen schienen das jedenfalls genauso zu sehen und zeigten sich sehr desinteressiert an Felicitas' angeblicher Änderung ihrer Lebenseinstellung.
"Okay, wir sind jetzt mal alle sauer auf Felicitas. Das habe ich schon begriffen, ich bin nicht minderbemittelt. Na gut - ich kann euch verstehen. Ich würde mir an eurer stelle auch nicht glauben. Aber ihr seid selber doch angeblich nett. Gehört da nicht auch verzeihen zu? Wie könnte ich es denn wieder gut machen, was ich getan habe? Jetzt sagt mir bitte nicht, dass die Antwort nie ist."
Felicitas verwirrte Cheza immer mehr. Ihre Worte klangen absolut ehrlich und kein bisschen gespielt, so als hätte sie sich wirklich von jetzt auf gleich geändert, aber vielleicht war sie ja auch einfach nur eine gute Schauspielerin?
"Also ich weiß nicht, was du vorhast und wieso du auf einmal die Freundliche spielst, aber was das Frust ablassen betrifft, da hattest du leider Recht und - ich kann nicht glauben, dass ich das wirklich sage, aber - es tut mir Leid. Ich weiß nicht, wie viel du von Entschuldigungen hälst und wie viel du davon annimmst, aber heute war nun mal auch bei mir nicht gerade mein Tag. Nur wenn du von mir erwartest, dass ich dir verzeihe und dir glaube, dann erwarte ich zumindest von dir, dass du meine Entschuldigung ebenso annimmst."
Sie wusste nicht, was sie nun denken oder tun sollte. Sie traute weder Felicitas noch ihrer Freundlichkeit und das hatte gute Gründe, aber tat sie ihr damit nicht Unrecht? Es konnte ebensogut sein, dass die Slytherin die Wahrheit gesagt hatte, doch Chezas Bauchgefühl sagte ihr etwas anderes und momentan traute sie diesem Gefühl mehr als den Worten der Schulsprecherin.
Da musste sich Felicitas schon etwas mehr anstrengen, wenn sie so plötzlich ihr Vertrauen zurückgewinnen wollte.
Aber vielleicht sollte sie auch einfach mitspielen und so tun, als hätte Felicitas sie überzeugt, um zu sehen, was sie vorhatte?
Nur die anderen hielten sie dann sicher für absolut naiv und für zu gutgläubig, aber andererseits taten sie das vielleicht jetzt schon, weil sie zumindest Zweifel daran hatte, was wahr war und was nicht. Klar wollte ein Teil von Cheza - den sie ganz sicher von ihrer Mutter hatte-, dass Felicitas ihre Worte ernst meinte und dass sie die Schuld von heute Morgen einfach vergessen konnte, aber diesen Teil unterdrückte sie im Moment lieber.
Schließlich hatte sie keine Lust, sich vor den anderen total lächerlich zu machen, da es irgendwie wesentlich wahrscheinlicher war, dass Felicitas sie anlog, als dass sie die Wahrheit sagte.

_________________
[Nur Admins ist es erlaubt, dieses Bild zu sehen.]
Nach oben Nach unten
Felicitas Dain
Slytherin | Klasse 7 | SP | Miss Zwielicht| Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 478
Zweitcharas : Alioth LESTRANGE

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   So 10 Jun 2012 - 7:35

{{.FELICITAS DAIN

Auf ihren kleinen Monolog hin schien es, wie bei einer schlechten Rede. Ein leichtes Hüsteln, ein bisschen Applaus und dann ganz schnell Stille. Und so, wie sich ein Redner danach fühlte, tat sie es auch. Scheiße. Ciel? Ciel tat wie immer nichts, redete er eigentlich irgendwann mehr als zehn Silben am Stück? Wohl eher nicht. Ich halte mich raus. war sein einziger Kommentar gewesen. Yuri zog eine Auggenbraue hoch und sah sie nur leicht spöttisch an nach dem Motto Also-Das-Hättet-Du-Dir-Sparen-Können. Sie sagte gar nichts. Nur Cheza schien sich ein Herz gefasst zu haben. Also ich weiß nicht, was du vorhast und wieso du auf einmal die Freundliche spielst, aber was das Frust ablassen betrifft, da hattest du leider Recht und - ich kann nicht glauben, dass ich das wirklich sage, aber - es tut mir Leid. Ich weiß nicht, wie viel du von Entschuldigungen hälst und wie viel du davon annimmst, aber heute war nun mal auch bei mir nicht gerade mein Tag. Nur wenn du von mir erwartest, dass ich dir verzeihe und dir glaube, dann erwarte ich zumindest von dir, dass du meine Entschuldigung ebenso annimmst.
Unfreiwillig klappte Felicitas die Kinnlade herunter. Sie schloss sie ganz schnell wieder. Sie hatte alles erwartet, Vorwürfe, Anschuldigungen - aber doch keine Entschuldigung von Cheza. Was hatte die denn bittschön getan? Sie fasste sich wieder, sie war es nicht gewohnt, dass sich jemand freiwillig bei ihr entschuldigte. Nett war. "Ich... Okay, das ist... Warum sollte ich die Entschuldigung nicht annehmen? Natürlich tue ich das. Das ist wirklich... nett von dir. Okay, nett ist die kleine Schwester von scheiße, ich kenn mich in diesem Vokabular nicht so aus. Lieb ist auch nicht das richtige... Das klingt so nach minderbemittelt." Sie überlegte kurz. Und zuckte dann mit einem verlegenen Lächeln die Schultern. "Danke."

_________________
The {rebirth} will rise and I'll grow with him.

Meine Seele ist schwarz,
Mein Herz voll Asche,
Mein Körper er tanzt,
Mein Geist, er sinnt auf Rache.


[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Cheza Soul
Ravenclaw | 6.Klasse | Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 199
Zweitcharas : Kira Soul

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolzer Halbblüter
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   So 10 Jun 2012 - 14:37

Felicitas schien offenbar nicht damit gerechnet zu haben, dass jemand ihren Sinneswandel ernst nahm, denn ihr klappte kurz vor Überraschung die Kinnlade nach unten. Cheza konnte ein Grinsen nicht verbergen und wäre es nicht verdammt unpassend gewesen, dann hätte sie sicher einen Lachanfall bekommen.
"Ich... Okay, das ist... Warum sollte ich die Entschuldigung nicht annehmen? Natürlich tue ich das. Das ist wirklich... nett von dir. Okay, nett ist die kleine Schwester von scheiße, ich kenn mich in diesem Vokabular nicht so aus. Lieb ist auch nicht das richtige... Das klingt so nach minderbemittelt."
Dass Felicitas sich angesichts ihrer Entschuldigung so unbeholfen verhielt, senkte ihre Zweifel ein wenig. Konnte es denn wirklich sein, dass sie die Wahrheit sagte? Ihr Verhalten sprach eindeutig dafür, doch Cheza fragte sich immer noch, ob es wirklich möglich war, dass sich ein Mensch von jetzt auf gleich so stark verändern konnte. Es war ja fast schon, als wäre Felicitas auf einmal ein ganz anderer Mensch geworden und als stände nicht sie, sondern das genaue Gegenteil von ihr vor Cheza.
"Danke."
Dieses eine Wort sagte mehr aus, als das gesamte zuvor Gesagte von Felicitas. Es klang so ehrlich und so frei von jeglicher Schauspielerei, dass Cheza nun fand, dass zumindest Felicitas' Dankbarkeit ihr gegenüber nicht gespielt sein konnte.
Was war schon groß dabei, wenn sie ihr nun doch glauben würde? Besser, als auf ihrer Abschussliste zu stehen, war dieses Verhalten allemal und wenn Felicitas irgendetwas Böses vorhatte, oder versuchen sollte, ihr zu schaden, konnte sie nachher immer noch zu ihr sagen: "Na und, hab ich doch gewusst, ich wollte nur herausfinden, was du wirklich vorhattest"
Chezas Hoffnungen jedenfalls überwiegten ihre Zweifel, auch wenn sie noch immer sehr verwirrt war. Wenn das Felicitas Absicht gewesen sein sollte, dann war ihr das jedenfalls gelungen.
"Sag mal, darf ich dich nun einfach Feli nennen? Felicitas ist so lang und Dain kommt mir unpassend vor, jetzt, wo du dich ja für dein Verhalten entschuldigt hast und es auch wirklich so zu meinen scheinst. Du kannst mich dann übrigens auch gerne mit Cheza ansprechen.", schlug Cheza vor und lächelte Felicitas an.

_________________
[Nur Admins ist es erlaubt, dieses Bild zu sehen.]
Nach oben Nach unten
Felicitas Dain
Slytherin | Klasse 7 | SP | Miss Zwielicht| Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 478
Zweitcharas : Alioth LESTRANGE

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   So 10 Jun 2012 - 18:57

Out: wundert euch nicht über Kreative Schreibweisen ich bin grad über meinen iPod on, da ist schreiben doof, aber ich wollte heute noch Posten Wink

 Sag mal, darf ich dich nun einfach Feli nennen? Felicitas ist so lang und Dain kommt mir unpassend vor, jetzt, wo du dich ja für dein Verhalten entschuldigt hast und es auch wirklich so zu meinen scheinst. Du kannst mich dann übrigens auch gerne mit Cheza ansprechen. 
Sie hatte mit allem gerechnet, aber nicht mit so viel Freundlichkeit am Stück. Nun gut, vor 10 Minuten hätte sie überhaupt nicht mit irgendwas in die Art gerechnet. Sie sollte aufhören, die Menschen berechnen zu wollen. Sie tat es jedoch automatisch, rein aus der Gewohnheit heraus, denn eigentlich vertraute Felicitas Dain niemandem. Nun gut, eigentlich sagte sie auch nicht danke. Und wenn dann spürte sie auch eigentlich nicht das Gefühl Dankbarkeit. 
"Eigentlich darf niemand mich so nennen. Aber da ih mich eigentlich auch nie entschuldige, denke ich, dass wir das so machen können, Sou- ... Ähm. Cheza meine ich." sie streckte der anderen ihre Hand entgegen. "Feli." im Grunde war es nicht nur ein Namensangebot, sondern auch eine Geste des sollen-wir-Frieden-schließen.

_________________
The {rebirth} will rise and I'll grow with him.

Meine Seele ist schwarz,
Mein Herz voll Asche,
Mein Körper er tanzt,
Mein Geist, er sinnt auf Rache.


[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Ciel Phantom
Slytherin | 6.Klasse | Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 108
Zweitcharas : Stella & Emma & Chris

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolzer Reinblüter
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   Sa 16 Jun 2012 - 17:06

Süß, jetzt schloss Dain also mit der ganzen Welt Frieden.
Mit der ganzen Welt? Nein nur mit Cheza. Einer Ravenclaw über die er so gut wie gar nichts wusste, aber die ihn schon mehr interessierte als die meisten anderen Halbblüter.
Nun ja...Ciel sollte es Recht sein, auch wenn er nicht wusste ob man Dain trauen sollte.
Die sollte lieber die Punkte die Slytherin wegen ihr verloren hatte, wiederbesorgen als auf nett und freundlich zu tun.
Aber vielleicht hatte sie auch eine gute Seite. Sein Cousinchen glaubte ja an das Gute im Menschen, er, nein er tat das nicht, er war kein Optimist.
Obwohl sich seine paar Worte meist pessimistisch anhörten konnte man ihn doch eher als Realisten bezeichenen, denn er redete ungern Sachen schlechter als sie eigentlich waren.
Dennoch betete er im Stillen zu einem Gott, den es eh nicht gab, dass Cheza nicht grade auf einen dummen dummen Trick hineinfiel und es Dain irgendwie ehrlich meinte.
Ob sie sich auch bei dieser Gryffindor...Diem, oder...entschuldigt hatte?
Nein bestimmt nicht, immerhin galt die als Blutsverräterin und mit ihr würde Felicitas bestimmt kein gutes Wort wechseln. Das allerdings konnte der Phantom gut nachvollziehen, die war ja auch ein viel zu sonniger Sonnenschein.
Verdammt was war heute mit seinem Satzbau los, der war ja mehr als nur erbärmlich.
Naja süß, Feli, was für ein Spitzname.
"Wo hast du die ganze Nettigkeit aufbewahrt, hmm?", meinte er dann mit seiner typischen Eisstimme und musterte die Schulsprecherin. Aber der Unterton seiner Stimme war nicht gemein oder stichelnd, nein, eher sachlich bis überrascht.
Er war nur einfach überrascht davon, wie sie sich jetzt verhielt.

_________________
[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Cheza Soul
Ravenclaw | 6.Klasse | Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 199
Zweitcharas : Kira Soul

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolzer Halbblüter
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   So 17 Jun 2012 - 11:26

[Nicht sehr lang, aber ich bin grade irgendwie unkreativ...>.<]

"Eigentlich darf niemand mich so nennen. Aber da ich mich eigentlich auch nie entschuldige, denke ich, dass wir das so machen können, Sou- ... Ähm. Cheza meine ich."
Cheza grinste glücklich, als Feli ihr Freidensangebot annahm. Dann waren sie jetzt also doch so was wie Freunde geworden. Es war irgendwie ein merkwürdiges Gefühl und heute morgen noch hätte Cheza beim besten Willen nicht mit so was gerechnet. Nun gut, Feli war ja auch nicht gerade berechenbar, wenn sie sich von jetzt auf gleich so stark ändern konnte. Hoffentlich schlug das nur nicht ins Gegenteil um.
"Feli."
Sie streckte Cheza ihre Hand entgegen. Und Cheza nahm es dankbar an und streckte ebenfalls ihre Hand aus.
"Freut mich, Feli.", erwiderte Cheza freundlich.
"Wo hast du die ganze Nettigkeit aufbewahrt, hmm?", mischte Ciel sich ein.
Hmm, das hätte Cheza zwar so nie ausgesprochen, aber eigentlich fragte sie sich das auch die ganze Zeit. Schließlich konnte Feli ja offenbar doch nett sein, wenn sie wollte und sie fragte sich auch, warum diese das nicht schon eher gezeigt hatte.

_________________
[Nur Admins ist es erlaubt, dieses Bild zu sehen.]
Nach oben Nach unten
Felicitas Dain
Slytherin | Klasse 7 | SP | Miss Zwielicht| Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 478
Zweitcharas : Alioth LESTRANGE

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   Di 24 Jul 2012 - 20:22

"Ich habe meine Nettigkeit aus mir herausgeschnitten und viele Jahre lang tiefgekühlt, bis ich bechlossen habe, sie aufzutauen, mir einzupflanzen und vielleicht irgendwann was Gutes zu tun... oder nicht so alleine zu sein", sagte sie ironisch zu Ciel.
Cheza war da schon um einiges zutraulicher. Ihre Gesichtsmuskeln fühlten sich komisch an, als sie lächelte. Irgendwie eingeostet, als ob sie erst das Lächeln üben mussten. Obwohl im Gesicht so viele Muskeln vorhanden waren. Anscheinend waren nur die trainiert, die zum Augenbrauenhochziehen geeignet waren.
"Aber ich wollte eigentlich mit dir kurz sprechen, Cheza." Sie sah zu den Anderen. "Falls man dich alleine mit mir gehen lässt, vorrausgesetzt."

_________________
The {rebirth} will rise and I'll grow with him.

Meine Seele ist schwarz,
Mein Herz voll Asche,
Mein Körper er tanzt,
Mein Geist, er sinnt auf Rache.


[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Cheza Soul
Ravenclaw | 6.Klasse | Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 199
Zweitcharas : Kira Soul

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolzer Halbblüter
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   Di 24 Jul 2012 - 20:46

"Ich habe meine Nettigkeit aus mir herausgeschnitten und viele Jahre lang tiefgekühlt, bis ich bechlossen habe, sie aufzutauen, mir einzupflanzen und vielleicht irgendwann was Gutes zu tun... oder nicht so alleine zu sein"
Cheza hätte beinahe einen Lachanfall bekommen, als Feli das sagte. Es war offensichtlich, dass es ironisch gemeint war, aber irgendwie hatte der letzte Teil des Satzes etwas von einem Geständnis und klang so ehrlich, wie man es sonst kaum von Feli kannte. Vielleicht war sie ja wirklich einsam? Wenn man von allen abgewiesen wurde, war das sicher nicht sehr aufbauend, aber andererseits hatte sie sich in den letzten Jahren ja auch nicht sehr kameradschaftlich verhalten.
Cheza fiel auf, dass sie die letzten Jahre auch eine ziemliche Einzelkämpferin gewesen war. Immer allein zu sein war kein schönes Gefühl, aber sie hatte es verdrängt und sich hinter ihren Büchern versteckt.
"Aber ich wollte eigentlich mit dir kurz sprechen, Cheza."
Das überraschte Cheza und sie blickte Feli erstaunt an.
"Falls man dich alleine mit mir gehen lässt, vorrausgesetzt."
Feli klang jedenfalls nicht so, als ob sie ein Attentat oder etwas ähnliches auf sie plante, also nickte Cheza:
"Du wirst mich ja wohl kaum umbringen, ne?", hakte Cheza nach und grinste. Die Frage war natürlich ironisch gemeint, aber vor ein paar Stunden noch hätte sie Feli so was in der Tat zugetraut.
"Man sieht sich dann im Unterricht.", meinte sie zu den andern und blickte Feli erwartungsvoll an.
"Und wohin gehen wir nun? Was hälst du von der Wiese? Ich glaub, da ist grad niemand, da dürften wir also für ne Weile ungestört sein.", schlug Cheza vor und deutete auf den entsprechenden Ort.

Arrow Wiese oder der Feli hinterher, wo sie hinmöchte^^

_________________
[Nur Admins ist es erlaubt, dieses Bild zu sehen.]
Nach oben Nach unten
Felicitas Dain
Slytherin | Klasse 7 | SP | Miss Zwielicht| Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 478
Zweitcharas : Alioth LESTRANGE

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   Di 24 Jul 2012 - 20:59

Du wirst mich ja wohl kaum umbringen, ne? Und wohin gehen wir nun? Was hälst du von der Wiese? Ich glaub, da ist grad niemand, da dürften wir also für ne Weile ungestört sein.
Wie nett, dass Cheza sie als ungefährlich (zumindest halbwegs) einstufte und nicht sofort schreiend davonrannte um sich in der nächsten Rüstung zu verstecken. Sie erkannte es zumindest als Zeichen der halbwegen vertrauten Zuneigung an. Beide gingen ein bisschen über das Gelände. Als Cheza die Wiese vorschlug schüttelte sie den Kopf. Sie war nicht der Freund von offenen Plätzen, an denen man trotzdem Zuhörer hatte. Sie kannte die ungestörten Orte in dieser Schule. Da sie jedoch keine Lust hatte, hineinzugehen, deutete sie auf einen Ort, der noch am See lag, aber doch fernab von den anderen.

-> komischer Ort und bis morgen ^^

_________________
The {rebirth} will rise and I'll grow with him.

Meine Seele ist schwarz,
Mein Herz voll Asche,
Mein Körper er tanzt,
Mein Geist, er sinnt auf Rache.


[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Chris Johnsen
Hufflepuff | Klasse 5 | Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 132
Zweitcharas : Stella & Emma

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolzer Muggelstämmiger
Beziehungsstatus:
Inventar:

BeitragThema: Re: Am Seeufer   Mi 25 Jul 2012 - 8:39

cf: ?

Wieso hatte er sich für den See entschieden? Das schien ihm eine ziemlich dumme Idee gewesen zu sein. Nicht, dass er den See nicht schön finden würde und normalerweise war er gerne hier, aber nun hatte er ein ganz flaues Gefühl im Magen.
Das Wetter war ziemlich gut, ja und der See wirkte friedlich und alles.
Er kam nicht darauf was ihm dieses Unwohlsein verschaffte bis er diese Art Massenversammlung sah, die sich eben aufzulösen schien. Er sah noch wie die Schulsprecherin mit einem Mädchen aus Ravenclaw irgendwo hinging und auch das gefiel ihm nicht. Als Huffelpuff kümmerte er sich eigentlich noch mehr um die Belange der anderen solange es nicht abgrundtiefböse Slytherins waren.
Er versuchte möglichst stark auszusehen, wäre auch zu peinlich vor Sophi jetzt Angst zu bekommen. Dain war ja jetzt weg. Blieben nur noch die anderen.
Chris sah die übrig gebliebenen an und...nun ja mit der anderen Ravenclaw Lenna kam er ganz gut zurecht, sie war ja auch muggelstämmig also...und mit der jüngeren der Lee Geschwister kam er auch gut klar. Also nicht von wegen Freunde oder so, aber immerhin gab es keine Streitereien mit ihr.
Der letzte im Bund gefiel ihm dann am wenigsten. Phantom war wohl der durchgeknallteste Slytherin nach Dain, denn die bekam man nicht so schnell geknackt.
Der Junge wirkte auf den Huffelpuff irgendwie, naja, geistesgestört? Okay, nun ja, er hatte seine Eltern verbrennen sehen also irgendwo hatte Chris ja Verständnis für ihn aber diese Geschichten von wegen Mord und so, das war doch übertrieben.
Niemand wusste was wirklich damals passiert war aber Chris ging stark davon aus, dass es ein Unfall war.
Außerdem war Ciel ihm eh nie geheuer gewesen. Nicht nur wegen seiner Vergangenheit auch weil er so ein typischer Slytherin war...
"Sollen wir hierbleiben?", fragte er die Gryffindor neben sich.

_________________
[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]

When you are feeling down
or when you are in a bind...

I'll be right beside you
Comfort you will find.

If you need an ear to listen,
or a loving helpful hand...

I'll be right here for you,
I truly understand.

I'll be here for you!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Am Seeufer   

Nach oben Nach unten
 
Am Seeufer
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» See bzw.Seeufer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Next Generation :: Archiv :: Archiv :: RPG :: 4. -17. September-
Gehe zu: