StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Chatbox


SEHR WICHTIGE ANKÜNDIGUNG
So 4 Nov 2012 - 0:18 von Felicitas Dain
Guten Abend liebe Leute!

Eine der bisher wichtigsten Ankündigungen wird heute gemacht. Unser Forum existiert seit ca. 2 Jahren auf forumieren.com. In der Zeit hat sich viel getan und manche User kamen, manche gingen und manche meldeten sich nie wieder. Um diese Tatsache aus der Welt zu räumen [und weil man in forumieren Foren recht wenig machen kann, was den Style betrifft] haben Lenna und ich auf dem Forumstreffen beschlossen, mit dem gesamten Board nach bplaced.net …

Kommentare: 1

Teilen | 
 

 Schulsprecherin

Nach unten 
AutorNachricht
Felicitas Dain
Slytherin | Klasse 7 | SP | Miss Zwielicht| Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 478
Zweitcharas : Alioth LESTRANGE

Charakter der Figur
Blutsstatus: Stolze Reinblüterin
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Schulsprecherin   So 4 Sep 2011 - 9:31

-> Gemeintschaftsraum der Slytherins

Felicitas hatte sich darauf eingestellt, dass es weh tun würde, wenn sie sah, dass Leah nicht mehr da war. Aber der durchgestrichene Name tat ihr weh. Es fühlte sich an, als ob jemand gestorben wäre. Aber Leah war nicht tot! Ihre Leah lebte noch und es war unfair diesen Namen einfach so durchzustreichen. Das war unfair! Felicitas schlug gegen das Schild, es gab ein knirschen von sich. Sie wollte es nicht zerstören. Schließlich wäre es beschädigung von Schuleigentum. Sie musste sich eher wieder etwas einfallen lassen, um die Hauspunkte wieder hineinzuholen.
Die Tür gab keinen Laut von sich. Das quadratische Stück Holz schwang geräuschlos nach innen auf. Dort erwartete Felicitas der nächste Schock. Kein zweites Gepäckstück. Leahs Schrankkoffer fehlte tatsächlich. Er war wahrscheinlich von den Hauselfen abgeholt worden. Ohne dass sie es bemerkt hatte. Felicitas pfefferte ihre Schuhe weg. Sie hatte keine Lust mehr. Es hatte doch alles keinen Sinn mehr. Sie schmiss sich auf das Bett und merkte, dass sie weinte. Die große, ach so starke und beherrschte Felicitas Dain weinte.
Traurig. Traurig, was ein einzelner Mensch in ihrem Leben anstellen konnte. Ein einziger Mensch konnte sie an einem Tag in den Himmel der Glücksgefühle katapultieren und im nächsten sie von dort oben fallen lassen, sodass sie am Boden zerschellte. Aber sie sollte aufhören, Leah die alleinige Schuld dafür zu geben. Leah konnte doch nichts dafür. Ihre Tränen versiegten. Wichen einem verbitterten Gesichtausdruck. Plötzlich wurde ihr schwarz vor Augen. Sie hatte die Kontrolle verloren.

Blondes Haar wehte. Ein Körper sprang, stürzte sich auf andere. Eine reflektion. Aufblinken von der Macht eines Messers. Doch es floss kein Blut. Rotes Haar. Körper, die sich aufeinander zubewegten. Blondes Haar, dass zurückwich. Wie ein Magnet, der umgedreht wurde. Entfernung. Näherkommen. Entfernung. Blut, überall Blut. Weißblondes Haar. Verwirrung. Weißblondes Haar, das mit blondem spricht. Verwirrung. Wieder rotes Haar. Wieder Verwirrung. Ein endloser Kreis...

Felicitas keuchte auf, als sie hochschreckte. Sie hatte ihre Beherrschung - Contenance, wie Mika so schön sagte - verloren. Die Vision war plötzlich über sie gekommen. In einem schwachen Moment. Leahs weggang hatte sie schwach gemacht. Aber sie durfte es sich nicht erlauben. Was wäre, wenn es ihr im Unterricht oder vor Leuten passiert wäre.

"Es ist zu spät,
die Zeit vorbei.
Nun ist das auch geklärt,
ich bin bereit."

Das Gedicht kam ihr in den Sinn. Es führte ihr vor Augen, dass sie nicht aufgeben durfte. Nicht wegen eines Menschen konnte sie sich so gehen lassen. Sie wollte nicht direkt zum Raum der Gemeinschaft gehen. Sie wollte jemanden suchen. Allerdings wusste sie nicht wo. Also entschied sie sich, ersteinmal nach draußen zu gehen. Oder... eine Eule - wie auch immer sie dahin gekommen war... mysteriös - saß auf einem Bett. Geschrieben konnte sie sich besser artikulieren. Sie schrieb diesen Brief und überlegte hin und her, ob sie ihn schicken sollte. Zu verlieren war sowieso nur die Würde und der Ruf. Allerdings baute sie darauf, dass die andere Person sie verstand. Schwerern Herzens sandte sie den BRief. Sie würde jetzt doch zum Raum der Gemeinschaft gehen.

--> Gemeinschaftsraum
S

_________________
The {rebirth} will rise and I'll grow with him.

Meine Seele ist schwarz,
Mein Herz voll Asche,
Mein Körper er tanzt,
Mein Geist, er sinnt auf Rache.


[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
 
Schulsprecherin
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Next Generation :: Archiv :: Archiv :: RPG :: 4. -17. September-
Gehe zu: