StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Chatbox


SEHR WICHTIGE ANKÜNDIGUNG
So 4 Nov 2012 - 0:18 von Felicitas Dain
Guten Abend liebe Leute!

Eine der bisher wichtigsten Ankündigungen wird heute gemacht. Unser Forum existiert seit ca. 2 Jahren auf forumieren.com. In der Zeit hat sich viel getan und manche User kamen, manche gingen und manche meldeten sich nie wieder. Um diese Tatsache aus der Welt zu räumen [und weil man in forumieren Foren recht wenig machen kann, was den Style betrifft] haben Lenna und ich auf dem Forumstreffen beschlossen, mit dem gesamten Board nach bplaced.net …

Kommentare: 1

Teilen | 
 

 Samuel Wiliam Chester

Nach unten 
AutorNachricht
Samuel W. Chester
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 154

Charakter der Figur
Blutsstatus:
Beziehungsstatus: Solo
Inventar:

BeitragThema: Samuel Wiliam Chester   Do 18 Aug 2011 - 18:12

STECKBRIEF VON {Samuel Wiliam Chester}


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Allgemeine Informationen

Name:
~Chester~
“Chester ist mein Nachname. Er ist eigentlich typisch in Amerika und den gibt es dort auch oft, auch wenn er aus dem Englischen und wird abgeleitet von dem lateinischen Wort ’castra’ und bedeutet so viel wie ’Lager’. Es klingt nicht gerade toll und ist es auch nicht. Meine Familie besteht aber schon seit Jahrhunderten mit diesen Namen.“

Vorname:
~Samuel Wiliam~
“Samuel ist ebenfalls in Amerika sehr verbreitet. Er ist hebräisch und bedeutet ’von Gott erbeten’, also ,dass Gott um einen Sohn gebetet wurde. Sonst bedeutet ’shama’ hören und ’el’ der mächtige Gott.
Wiliam allerdings kommt aus dem normannischen. ’willo’ steht für Wille oder Entschlossenheit und ’helm’ für Helm oder Schutz. Naja, genaueres weiß ich nicht.“

Rufname:
~Samuel~
“Ich finde es gut, dass ich Samuel gerufen werde, da ich diesen Namen auch schöner finde. Er passt, denke ich auch besser. Kaum einer nennt mich noch Wiliam. Das tut nur die Familie.“

Spitzname:
~Sam~
“Mittlerweile nennen mich die meisten nur noch Sam. Es gibt eigentlich kaum noch jemanden der mich Samuel nennt.“

Geburtstag:
~30.01.~
“Ich bin im Januar an einem verschneiten Tag auf die Welt gekommen und deshalb mag ich den Winter wohl auch so.“

Alter:
~17 Jahre~
“Ja, ich bin 17 und bin somit volljährig. Ich darf außerhalb von Hogwarts zaubern, was einfach nur genial ist, da ich einer der ältesten bin und die ganzen Ferien über schon zaubern durfte!“

Geschlecht:
~männlich~
“Wenn man das noch nicht gesehen hat, dann weiß ich auch nicht. Naja ich geselle mich aber oftmals zu dem anderen Geschlecht meines Hauses. Jaja, ich in der Weiberclique. Aber so kommt man auch an die ein oder andere Hexe ran!“

Geburtsort:
~USA, Los Angeles~
“Ja, ich bin im schönen Amerika an der Küste geboren und bin auch ziemlich stolz darauf.“

Wohnort:
~USA, Los Angeles~
“Da ich die Küste und diesen Ort so liebe, sind meine Familie und ich dort geblieben.“

Nationalität:
~amerikanisch~
“Ja, ich wohne schon immer dort und ja da kann man sich ja denken, dass ich auch den amerikanischen Pass habe.“

Blutstatus:
~Reinblut~
“Meine Familie, ist wie die meisten Reinblüterfamilien schon sehr alt. Dennoch lege ich nicht viel wert auf den Blutsstatus eines Menschen!“

Familieninformationen

Mutter: {Chester geb. McEwen, Chelsea // 47 Jahre // Reinblut // Ausbilderin für Sicherheitskontrolle}
“Meine Mom und ich haben ein sehr angespanntes Verhältnis. Sie war früher in Slytherin und Reinblut, daher musste es kommen, wie es kommen musste und sie wurde zur Standartslytherin. Sie hält sich schon immer für was besseres, gegenüber den Muggeln, den Halbblütern und den Muggelstämmigen. Sie hat versucht mich auch so zu erziehen, doch ich teile diese Ansicht nun mal nicht. Auch wenn sie sich langsam dran gewohnt haben müsste, versucht sie trotzdem noch mich nach ihren Wünschen zu verbiegen. Seit ich dann nach Ravenclaw gekommen bin, ist unsere Beziehung noch angespannter und ich habe ja auch Halbblüterfreunde und Co., was sie noch mehr stört. Ich glaube, sie sieht mich schon nichtmal mehr als Sohn, aber akzeptiert, hat sie meine Einstellung auch nicht.“

Vater: {Chester, Florian // 49 Jahre // Reinblut // Drachenwächter}
“Mein Vater protzt gerne mit allen Sachen. Er findet, er ist der beste und ich glaube, er liebt meine Mutter schon lange nicht mehr so doll. Ebenfalls mich liebt er nicht, jedenfalls, habe ich das Gefühl, dass es so ist. Wir haben uns schon vor langer Zeit entfernt und er ist ziemlich oft weg. Arbeiten oder was auch immer er macht. Ich habe irgendwann aufgehört mich für sein Leben zu interessieren. Ich glaube, er interessiert sich auch nicht an uns, sondern lässt sich nur bekochen und von meiner Mutter bedienen, auch wenn er alles mit einem Wink mit dem Zauberstab haben könnte. Er vertritt ebenfalls die Meinung, dass Reinblüter besser sind und als ich nach Ravenclaw kam und auch noch mit Halbblütern und Muggelstämmigen befreundet war, gab ihm das Grund genug, sich nicht mehr für mich zu interessieren.“

Geschwister: {Chester, Alan Peter // 24 Jahre // Reinblut // Lehrer für Verwandlung}
“Mein Bruder ist 7 Jahre älter als ich und arbeitet in Hogwarts als Lehrer für Verwandlung. Er ist ebenfalls anderer Meinung als unsere Eltern und als er nach Gryffindor kam, (vielleicht hat er es sich auch gewünscht um unseren Eltern zu schockieren) waren unsere Eltern noch schlechter auf ihn zu sprechen, naja sie redeten ab dann überhaupt nicht mehr mit ihm. Dann war ich der einzige Mensch, der noch etwas von ihm wissen wollte, zumindest zu hause. Ich hab zu ihm aufgesehen. Er war und ist mein Vorbild und er hat mir immer alle tollen Geschichten aus Hogwarts erzählt. Naja, in den Ferien hat er immer, jeden Tag etwas mit mir gemacht, bis er nach Hogwarts ging, denn unsere Eltern wollten so gut wie nichts mehr von ihm wissen. Ich war die einzige Verbindungsperson, doch ich war schon immer auf der Seite meines Bruders.“

Familienstand:
~solo~
“Ja, ich weiß auch nicht ob ich eine Freundin haben möchte, da ich schon sehr beschäftigt mit lernen bin und natürlich mit dem ärgern bei Lenna.“

Schulinformationen

Haus:
~Ravenclaw~
“Ich bin der Meinung, der Hut hat richtig entschieden. Ich bin klug. Es ist vor allem ncht nur klug, wenn man gut in der Schule ist, denn auch andere Entscheidungen und andere Sachen im Alltag entscheidet ein Ravenclaw anders als die anderen Häuser.“

Schuljahr:
~7. Jahr~
“Das letzte Jahr in Hogwarts. Es ist schon etwas traurig, aber ich freue mich auch auf die Zukunft.“

Zauberstab: {Kirsche // Phönixfeder // 10 Zoll}
“Ich persönlich mag meinen Zauberstab, aber ich denke das tut jeder. Er hat sich mich ausgesucht und ich ihn.“

Patronus:
~Phönix~
“Ich mag meinen Patronus. Er ist derselbe, wie der von Albus Dumbledore, doch das interessiert mich überhaupt nicht. Ich finde den Phönix majestätisch und machtvoll.“

Patronusgedanke:
“Mein Patronusgedanke ist der Moment, als ich Hogwarts betreten habe.““

Irrwicht:
~Dunkelheit~
„Da ich die Dunkelheit und Unwissenheit fürchte, es aber keine Person ist, weiß der Irrwicht nicht als welche Person er auftreten soll und seine Wirkung verpufft!“

Lieblingsfach:
~Zaubertränke, Arithmantik~
“Ich mag so gut wie jedes Fach, daher ist es schwer sich auf eines festzulegen, aber ich denke ich gehe mit Zahlen ebenso gut wie mit Mixturen um!“

Hassfach:
~Wahrsagen~
“Ich verstehe nicht, wozu ein Zauberer so etwas benötigt. Es ist auch meistens nicht eindeutig und schwer zu erkennen.“

Aussehen

Augenfarbe:
~grau~

Haarfarbe:
~dunkelblond~

Hautfarbe/Teint:
~hell~

Gewicht:
~58kg~

Größe:
~1,78m~

Schuhgröße:
~42~

Statur:
~schlank, groß~

Kleiderstil:
~lässig~

Haarlänge:
~kurz~

Charakter

Charakter:
“ich bin total schlecht in solchen Sachen, aber naja, ich werde es versuchen. Also, ich würde mich als eine humorvolle Person beschreiben. Ich lache gerne mit meinen Freunden und mit meinem Bruder, da ist das schon gut, wenn man etwas Humor hat. Und daher mir Lenna andauernd Streiche spielt, muss ich natürlich mit noch besseren kontern. Okay, aber ansonsten bin ich hilfsbereit. Ich helfe anderen wo ich kann. Entweder bei Hausaufgaben, beim Lernen oder bei privaten Sachen. Wenn jemand Kummer oder Sorgen hat, bin ich einfühlsam und helfe. In der Schule bin ich meistens zuverlässig, doch manchmal bin ich auch nachlässig und unpünktlich, was mich schon einige Hauspunkte gekostet hatte. Aber privat ist das schon anders. Ich bin ein sportlicher Typ. Ich bin zwar nicht im Quiddichteam, dennoch liebe ich das Besenfliegen und natürlich das Zaubern. Ich mag eigentlich die Dinge, die Jungen in meinem Alter auch mögen. Ich mag die Schule, doch ich bin nicht so stark darauf fixiert, wie Jackie, eine Freundin von mir. Ich bin nachtragend, jedenfalls bei manchen Sachen. Es kommt immer darauf an, worum es sich handelt und wie schlimm es ist, aber ich stecke nicht alles so leicht weg. Ich bin manchmal respektlos, gegenüber Schülern und manchmal auch gegenüber Lehrern, was selten vorkommt, doch da ich manchmal auch sehr schüchtern bin, gleicht sich das aus. Ein weiterer schlechter Charakterzug von mir ist, das ich stur und dickköpfig bin. Zwar bin ich öfters gut gelaunt, aber ich hab wie jeder auch meine schlechten Tage.“

Stärken:
~humorvoll~
~hilfsbereit~
~freundlich~
~einfühlsam~
~zuverlässig~
~verständnisvoll~
~romantisch~
~schlagfertig~
~ehrgeizig~
~sportlich~

Schwächen:
~nachtragend~
~schüchtern~
~unsicher~
~unpünktlich~
~emotional~
~dickköpfig~
~stur~
~wählerisch~
~respektlos~
~genervt~

Vorlieben:
~Zaubern~
~Besenfliegen~
~Bruder~
~Freunde~
~Lachen~
~Schule~
~Nacht~
~Sterne~
~Schwimmen
~Streiche spielen~

Abneigungen:
~Schleimer~
~Rassisten~
~Angeber~
~Zicken~
~Langeweile~
~Chaos~
~Lärm~
~Vertrauensbrüche~
~Streber~
~Wahrsagen~

Hobbys:
“Meine Hobbys sind beispielsweise Besenfliegen und Zaubern, was, denke ich wohl sehr vielen gefällt. Ich verbringe viel Zeit mit lernen und mit meinen Freunden.“

Lebenslauf

Lebenslauf:
“An einem verschneiten Wintermorgen wurde ich, Samuel Wiliam Chester als Sohn von Chelsea McEwen und Florian Chester geboren. Es war der letzte Januartag und dieser sollte ab nun mein Geburtstag sein. Mein Bruder, war zu dieser Zeit schon 7 Jahre alt und im selben Jahr noch, heirateten Chelsea und Florian und meine Mutter wurde nun Teil, der alten Reinblüterfamilie und beide versuchten mir und meinem Bruder ihre Ansichten weiter zu übertragen. Doch mein Bruder, Alan Peter Chester, hatte sich schon ab seinen 6. Lebensjahr geweigert, dieselben Ansichten zu haben und bestand auf eine Muggelschule, die unsere Eltern ihm natürlich nicht gewährten. Er hatte seine eigenen Ansichten und bald schon machte er immer etwas für sich und bezog unsere Eltern nicht mehr mit ein. Als ich dann auch älter wurde, brachte mir mein Bruder einiges bei und erzählte von seinen Ansichten. Er gab mir dennoch eine Wahl für mich zu entscheiden, auf welcher Seite ich stehen wollte und zwang mich nicht, wie meine Eltern. Ich lernte, seine Ansichten und entscheid mich auch für diese. Wir wurden älter und unternahmen alles zusammen. Wir gingen in den Wald und haben einige magische Sachen erlebt. Ich habe ihn immer bewundert, habe immer zu ihm aufgesehen und wollte werden wie er. Er hat sich aufgelehnt gegen unsere Eltern, doch noch hatten sie nicht aufgegeben, obwohl sie nur noch mich zu Familientreffen mitnahmen, da sie dachten oder hofften, dass ich noch ihren Maßstäben und Ansprüchen entsprechen würde. Doch da lagen sie falsch, denn ich habe mich schon längst entschieden gehabt. Als nach einigen Jahren die Zeit für meinen Bruder gekommen war, um nach Hogwarts zu gehen. Er bekam natürlich den Brief und ein Funken Hoffnung meiner Eltern war nun wieder entflammt. Sie kauften ihm alles und er ging. Fort. Ich war sehr traurig und habe ihn sehr vermisst, bin alleine durch die Gegend gelaufen und hab darauf gewartet einen Brief von ihm zu bekommen. Als der Brief an mich kam und nicht an meine Eltern, waren sie schon wieder gereizt und er erzählte mir, wie toll Hogwarts ist und das er nach Gryffindor gekommen ist. Nach Gryffindor!! Ein Schock für meine Eltern und nun war er endgültig für sie abgeschrieben. Er durfte zwar noch einige Zeit im Haus wohnen wenn er in den Ferien kam, doch sonst war er unerwünscht. Für mich jedoch nicht. Ich vermisste ihn ständig und war stolz auf ihn. Ja, da sieht man, dass mein Bruder eine sehr wichtige Rolle in meinem Leben spielt. Naja, bald schon war meine Zeit gekommen und dasselbe wurde mit mir gemacht, während Alan schon aus Hogwarts weg war. Das war traurig, genau wenn ich dahin komme, ging er weg und wir waren schon wieder getrennt. Ich kam nach Ravenclaw und dies war wieder ein Bauchschlag für meine Eltern, doch sie empfanden es als weniger schlimm in Ravenclaw zu sein als in Gryffindor und somit war ich weniger gehasst, aber auch nicht mehr wirklich willkommen, weshalb ich meine Ferien meistens mit anderen und woanders verbringe. Mein Bruder kam dann als Lehrer an die Schule und ich war dann wieder mit den Menschen, die ich mochte umgeben. Meine Freunde und mein Bruder, der für mich meine Familie war. So vergingen die Jahre und ich wurde ein Teil einer Mädchenclique, was nicht immer bewundert wurde. Naja, mich stört es nicht. Ich mag die drei und wir sind ein tolles Team.“

Außerhalb

Schreibprobe:
~siehe Liz~

Name:
~Immer noch derselbe. Very Happy ~

Alter:
~immer noch das gleiche~

Avatar:
~William Moseley~

Zweitchara:
~Elizabeth Jane Black~
~Miyuki Ava Osawa~

Usertitel:
~ööhm, mal sehen, wenn dann mach ich ihn selber Wink~

Regeln gelesen? {ja}

Weitergabe Steckbrief? {nein}

Weitergabe Charakter? {nein}

Weitergabe Set? {nein}

Codesatz: Geheimnis :*

_________________
Sam~17 Jahre~Ravenclaw~ungeklärt

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
by Lenna, danke und ein gaaanz großes *knuff*
Nach oben Nach unten
 
Samuel Wiliam Chester
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Aaron Igashi [fertig]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Next Generation :: Für's Inplay :: Steckbriefe :: Angenomene Steckbriefe :: Ravenclaw-
Gehe zu: